Der Bär

05-014

Furchterregend muss dieses Tier gewesen sein, besonders wenn es erzürnt sich auf die Hinterbeine stellte! Es hat uns Menschen begleitet, beeindruckt, verängstigt aber der Bär war uns auch Vorbild und Todfeind zugleich! Kein Wunder taucht er in sämtlichen Mythologien auf – und ist sogar am Himmel als Großer Bär verewigt.

Der Bär wird (ähnlich wie der Adler) auf zahlreichen Bannern abgebildet – die Hauptstadt der Schweiz wie auch die von Deutschland trägt ihn in ihrem Wappen. Die namen Bern und Berlin klingen zwar beide entfernt wie Bär, aber sie haben andere Ursprünge (Bern von keltisch “berna”, was Kluft, Schlitz heißt; und Berlin von der Wortwurzel “brl-” die Morast, Sumpf bedeutete). Schade, eigentlich.

Wenn wir die Landkarten studieren, sehen wir aber unzählige Orts- und Flurnamen, die eindeutig auf den Bären zurückzuführen sind. Zum Beispiel Bärental, Bärenloch, Bärenbad, Bärenau, Bärenfels und viele mehr.

Im Pflanzenreich taucht der Bär auch auf: Der Bärenklau, (ein riesiger Doldenblüter, dessen Blätter tatzenförmig sind), der Bärwurz, (ein Heilkraut mit pelziger Wurzelspitze), oder der Bärlauch, (welchen die Bären nach dem Winterschlaf fraßen, vor sie den ersten Rehbock erwischten).

Bis ins Kinderzimmer verfolgt uns der Bär: da ist der Teddybär im Bett oder im Kinderbücherschränkchen Winnie the Poo; Lars, der kleine Eisbär oder Disneys Humphrey the bear oder Baboo. Und später natürlich Karl Mays “Old Shatterhand” mit seiner Halskette voller Grizzly-Zähne.

Im Sprachgebrauch ist der Bär eher selten: Bärenmütze, Bärenjunge, Bärenstark, Bärendienst, Bärenhunger oder Bäreneid sind einige Beispiele. Die lateinische Bezeichnung Ursus finden wir in den Vornamen Urs und Ursula.

Bär heißt übrigens etymologisch nichts anderes als braun. Der Braune. In Italien und der Schweiz gibt es noch einzelne Bären. Viele tragen einen GPS-Sender, damit man ihren Standort weiß. Im Mai ist im schweizerischen Engadin der Bär mit Namen M25 aus Italien aufgetaucht (Hübsche Schlagzeile mit Bild hier). Grund zum Feiern.


Lachszug / 63cm  x  42cm / Acryl auf Aquarellpapier / 2005, Nr.05-014


 

.

 


wallpaper-1019588
Upgrade - einer der Top Filme im neuen Jahr
wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Property: Warum so skeptisch?
wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Arbeiten oder Hartz-4, was ist lohnenswerter? Diese Frage wird sich zukünftig noch häufiger stellen
wallpaper-1019588
Crowdfunding Trailer: Vom Ende und Anfang
wallpaper-1019588
Ensemble Stars! – Neues Promo-Video veröffentlicht
wallpaper-1019588
Waiting for Spring: Manga endet in Kürze