Deponia – Der Irre Adventure Hit ist ab heute überall erhältlich

Deponia aus dem Hause Daedalic Entertainment ist heute erschienen und überall im Handel erhältlich. Die Startauflage kommt in einer schönen Klappbox und jeder Menge Extras.

Deponia im Handel mit einigen Extras wie, dem kompletten Soundtrack auf extra CD, einem doppelseitigen Poster mit Motiven von Deponia und Botanicula und einem umfangreichen Handbuch.

Deponia - InhaltDeponia erhielt bereits vor dem Release Bestnoten der Fachpresse, lest dazu am besten unser Preview und unser Review. Daedalic Entertainment hat für das Spiel keinen Kopierschutz eingebaut und setzt damit auf die ehrlichen Käufer.

Deponia selbst ist eine super witzige und aber auch rasante Komödie bei der es zu zahlreichen und rasanten Wendungen und Abenteuern kommt. Bei dem Spiel kommt man durch so fast alle Teile des Müll-Dorfes Kuvaq und trifft dabei auf die unterschiedlichsten Charaktere, weiter geht das rasante Abenteuer über die Schrottminen bis hin zum planetaren Hochbahnsystem.

Deponia ist von dem Machern der bekannten Spiele Edna Bricht Aus, Harveys Neue Augen und The Whispered World.

Zu dem Hauptcharakter Rufus ist nicht besonders viel zu sagen, außer das er ein egoistischer, fauler Typ ist der nur davon Träumt endlich das Müll-Dorf zu verlassen. Er hat es schon mehrfach versucht aber scheiterte immer kläglich, diesmal hat er es fast geschafft doch dann trifft er Goal. Mehr sage ich hierzu mal nicht am besten ihr kauft es euch und spielt es selbst, denn es macht wahnsinnigen Spaß mit Rufus die Abenteuer zu bestehen.

Deponia erscheint in Deutschland am 27. Januar 2012.

Mehr zu Deponia findet ihr auf unserer Deponia-Spieleseite, und wer mal nicht mehr weiterkommt dem hilft bestimmt unsere Komplettlösung.


wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [3]
wallpaper-1019588
Ratchet and Clank: Rift Apart für die PlayStation 5: bunt, laut und so unbekannt bekannt
wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München