Demolition

Demolition-(c)-2015,-2016-20th-Century-Fox-Home-Entertainment(4)

Demolition

6Drama

Dallas Buyers Club und Wild Regisseur Jean-Marc Vallée erzählt in Demolition die Geschichte eines Mannes, der nach Jahren der emotionalen Abschottung erst wieder lernen muss mit Trauer umzugehen.

Davis (Jake Gyllenhaal) ist ein erfolgreicher Investment Banker in New York, der sich mit seinem emotionslosen Leben abgefunden hat, bis ihn eines Tages ein tragischer Autounfall, bei dem seine Frau ums Leben kommt, aus der Bahn wirft. Unfähig mit der Trauer umzugehen, beginnt Davis willkürlich alles Mögliche zu zerstören. Über Umwege lernt er schließlich eine verheiratete Frau und deren Sohn im Teenageralter kennen, die ihn langsam zurück ins Leben holen.

Demolition-(c)-2015,-2016-20th-Century-Fox-Home-Entertainment(1) Demolition-(c)-2015,-2016-20th-Century-Fox-Home-Entertainment(2) Demolition-(c)-2015,-2016-20th-Century-Fox-Home-Entertainment(3) Demolition-(c)-2015,-2016-20th-Century-Fox-Home-Entertainment(5) Demolition-(c)-2015,-2016-20th-Century-Fox-Home-Entertainment(6) Demolition-(c)-2015,-2016-20th-Century-Fox-Home-Entertainment(7)

Mit ruhigen Bildern, gedämpften Farben und leisen Tönen erzählt Jean-Marc Vallée in Demolition die Geschichte eines Mannes, dem der Tod seiner Frau auf den ersten Blick überhaupt nicht nahe zu gehen scheint. Anders als sein Schwiegervater und Chef, den Vallée als eine Art Antagonist zu Davis einsetzt, geht er sofort zurück an die Arbeit und verhält sich, als wäre nichts gewesen. Anstatt mit jemandem zu sprechen, der ihm nahe steht, schreibt Davis dem Kundenservice einer Süßigkeiten-Automaten-Firma und erzählt darin seine ganze Lebensgeschichte, bis hin zum Tod seiner Frau.

Erst immer wieder und unvorhersehbar eingefügte Sequenzen geben den Zuschauern nach und nach Einblick in das frühere Eheleben der beiden und allmählich beginnt man zu verstehen, dass die Ehe doch nicht die kalte Zweckgemeinschaft war, die uns zu Beginn des Films vorgegaukelt wurde. Um irgendwie mit der Situation umgehen zu können, beginnt Davis alles zu zerstören, egal ob seinen eigenen Kühlschrank, die WC-Anlage im Büro, seinen Computer oder sogar ein ganzes Haus. Davis versetzt alles in einen gebrochenen Zustand, der seinem eigenen Gemütszustand ähnlich ist. Vallée erzählt diese Metapher derart ausführlich und plakativ, bis auch der letzte Zuseher sie verstanden hat.

Durch die Briefe an den Kundenservice trifft Davis auf eine Frau und ihren Sohn, die ihm und seinem bisherigen Lebensstil sehr unähnlich ist. Eine Frau, die selbst einsam ist, der es aber gelingt Davis durch ihre unkonventionelle Art zurück ins Leben zu holen. Das Drehbuch von Bryan Sipe bleibt unvorhersehbar und überrascht immer wieder mit unberechenbaren Wendungen. Jake Gyllenhaal und Naomi Watts als Karen liefern gewohnt gute Performances ab, der wahre Star des Films ist allerdings das Newcomer-Talent Judah Lewis, der in seiner Rolle als androgyner Teenager alle anderen an die Wand spielt.

Regie: Jean-Marc Vallée, Drehbuch: Bryan Sipe, Darsteller: Jake Gyllenhaal, Naomi Watts, Chris Cooper, Judah Lewis, Filmlänge: 101 Minuten, DVD/Blu-Ray Release: 19.07.2016

Passend dazu...


avatar

Autor

pressplay redaktion
 

wallpaper-1019588
Vaginaler Ausfluss: Was ist normal?
wallpaper-1019588
Österreich Werbung – Mariazeller Adventkerze entzünden
wallpaper-1019588
Grünkernsalat griechischer Art
wallpaper-1019588
Tag des Kalevala und der finnischen Kultur – Kalevalan ja suomalaisen kulttuurin päivä
wallpaper-1019588
Kennt Ihr das Henne-Ei-Problem bei Energiespeicher?
wallpaper-1019588
Buchtipp wenn Mama Depressionen hat – Meine Mutter, die Fee
wallpaper-1019588
Tutorial Choker Kette DIY aus Spitzenband
wallpaper-1019588
Bexby – Regenbogen (prod. by Bexby) 7/ZEHN [Video]