“Demokratisierungskriege”?

und die FolgenSchlachtfeld Bagdad  

Die Nah-Ost-Journalistin Karin Leukefeld hat sich kürzlich im Irak aufgehalten. Mit RT spricht sie über die Rekrutierungserfolge der radikalislamischen Gruppe „Islamischer Staat im Irak und Syrien“ (ISIS) sowie über deutsche Rüstungsexporte an die Golfstaaten, die die Kämpfer der iSIS bewaffnen.

Video: Russia Today

YouTube weltnetzTV

_

Was war wirklich die Intention der Anstifter?

von Ulrich Sommer

Zunächst einmal ebenfalls herzlichen Dank Herrn Peter Scholl-Latour
für die spannende Zusammenfassung der gegenwärtigen Situation
einschließlich der Analyse der möglichen Perspektiven. Ich vermute,
da ist viel dran.

Die Aufteilung des Irak ist faktisch so gut wie vollzogen

Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass die westlichen
Normalbürger endlich endlich kapieren, dass die Verantwortlichen für
Waffenlieferungen, Unterstützung von Islamisten in Saudi-Arabien und
Katar, für “Demokratisierungskriege” und andere Beteiligungen an
Nato-Auslandseinsätzen, für Staatsstreiche wie in der Ukraine und
andere feindselige Aktionen die größte Gefahr für die Welt und den
Frieden darstellen. Sie sind die gefährlichsten “Terroristen” der
Erde und gehören mit allen Mitteln abgesetzt, abgewählt und zur
Rechenschaft gezogen. Dies gilt im gleichen Maße für die Medien, die
all diese Verbrechen an der Menschheit vorbereiten, begleiten und
vertuschen. Dies gilt vollkommen unabhängig von den nachfolgenden
Fragen.

Die wirklich bedeutsame Frage ist allerdings, inwieweit die Strategie
der Drahtzieher tatsächlich gescheitert ist, wie Scholl-Latour
behauptet und wie viele westliche Bürger gerne zu glauben bereit
sind. Es gibt unter Anderem drei (genauer gesagt zwei) denkbare
Szenarien, die die westlichen Bürger in Betracht ziehen sollten:

Das erste Szenario sollten die Bürger eher nicht in Betracht ziehen:
Die Denkfabriken der Mächtigen planten die Demokratisierung der
betroffenen Länder und ihnen fiel nichts besseres ein, als so zu
handeln, wie sie es getan haben.
Wer das glaubt, der hat nichts verstanden oder unterstellt den
Denkfabriken einen Schwarm-Intelligenz-Quotienten von weit unter 70.
Zu idiotisch ist die Vorstellung, mit Gotteskriegern eine “Befreiung”
der betroffenen Staaten zu erreichen, wie dies ja nicht erst in
Syrien versucht wurde, sondern zuvor bereits mit fatalen Folgen in
Afghanistan. Zu auffällig ist die permanente militärische
Unterstützung jeweils verfeindeter Staaten und Gruppen in einer
Vielzahl von Kriegen mit unzähligen Toten und daraus folgenden
Diktaturen, wechselweise von säkularen Herrscherclans, die das Land
ausbeuteten und von islamistischen Terrorregimes mit noch schlimmerer
Unterdrückung der jeweiligen Bürger. Wer das glaubt, kann heute
wirklich nicht mehr ernst genommen werden.

Das zweite Szenario würde darin bestehen, dass auch heute, wie in der
gesamten Geschichte der letzten wenigen Hundert Jahre alles, was
geschah, auch so geplant gewesen war. Das Chaos war geplant, jegliche
Ordnung sollte aufgelöst werden und die Bürger einer
Terror-Herrschaft unterzogen, in der jegliche Menschlichkeit endet
und nur noch die egoistischen Vasallen in einem dürftigem Wohlstand
leben können, den sie der auftragsgemäßen Unterdrückung und
Demütigung aller anderen Erdenbürger verdanken.
Es gibt einige Quellen, die eine vergleichbare Zielsetzung
unterstellen. Gleichwohl diese Quellen kaum verifiziert werden
können, spricht der bisherige Verlauf der Dinge für diese Version.
Was wir in Europa erleben, gleicht in geringerem Umfang dem Chaos,
welches im mittleren Osten gestiftet wird und die Planmäßigkeit der
Zerstörung jeglicher menschlicher Ordnung ist kaum noch zu übersehen.

Das dritte Szenario würde darin bestehen, dass die Intention zwar
gemäß dem zweiten Szenario tatsächlich darin bestand, besagtes Chaos
zu stiften und jegliche Stabilität zu zerstören. Im Gegensatz zum
zweiten Szenario, in dem aus Sicht der Mächtigen alles nach Plan
verliefe, würde im dritten Szenario die Übermacht der ISIS jedoch
nicht dem Plan entsprechen, eine rein instabile und vor allem
beherrschbare Region zu schaffen. Die Entschlossenheit der
blutrünstigen Islamisten und vor allem deren Nato-Feindlichkeit
würden den westlichen Machtzugriff auf die jeweils eroberten Regionen
gefährden, weswegen eine Änderung der Strategie erforderlich geworden
wäre. Diese Änderung der Strategie würde die rasche fortgesetzte
Zuspitzung der Konflikte mit Iran, Russland und China verhindern und
somit eventuell sogar die Verschiebung eines für diese Zeit geplanten
Weltkrieges auf ungewisse Zeit erfordern.

Diese These des dritten Szenarios ist mit Sicherheit sehr gewagt.
Verblüffend wäre auch, wenn “schlappe” 15.000 “Gotteskrieger” eine so
mächtige Strategie durcheinander zu bringen in der Lage gewesen
wären.
Es könnte aber sein, dass der Widerstand gegen die brutale
Kriegspolitik der USA in den letzten Monaten auch in den höheren
Kreisen auf einen derartigen Widerstand gestoßen wäre, dass ein
erneuter großer Luftkraft-Einsatz der USA nicht mehr durchführbar
gewesen wäre, ohne die innere Stabilität der Führungsebenen zu
gefährden.

Unbenannt
Es gibt immerhin noch ein paar weitere Hinweise, die für die dritte
These sprechen:

- Die Sprachweise der Massenmedien gegenüber den Montagsdemonstranten
und den Fracking-Gegnern, in der diese “rechtsradikaler
antisemitischer Verschwörungs-Wahnvorstellungen” verfallen wären
(welche in einer Kritik gegenüber der Hochfinanz bestehen solle) so
wie die Verdächtigung der Fracking-Gegener, von den Russen initiiert
worden zu sein, kann als letztes hilfloses argumentatives Aufgebot in
einem verzweifeltem Kampf um die Deutungshoheit betrachtet werden.
Wenn diese haltlosen Beschuldigungen fallen, steht die Hochfinanz
ohne den Schutzwall des an der Weltmacht weitgehend unbeteiligten
jüdischen Volkes da und steht im Zentrum der weltweiten
Aufmerksamkeit bezüglich der Verantwortung für den Welt-(un-)Frieden.
Die brutale Energiepolitik steht in gleicher Weise nackt da, wenn
dieser haltlose Vorwurf als reine Hetze und Kaschierung der
zerstörerischen Vorgehensweise enttarnt wird.

- Die Zuspitzung der Konflikte gegen Ukraine und Russland so wie
gegen Iran ist offensichtlich durch die vermutlich erforderliche
Eingrenzung der aggressiven ISIS-”Gotteskämpfer” massiv behindert.
Wer die Brutalität dieser Zuspitzung in den letzten Jahren und
Monaten verfolgt hat, muss vermuten, dass dies nicht im Interesse der
“Fuck-EU”-Politik gewesen sein kann.

-Viele Quellen im Internet behaupteten einen Geplanten Flächenbrand
im mittleren Osten, der einen Atomschlag von Israel gegen Irak, Iran
und andere Regionen des mittleren Ostens legitimiert hätte. Die
Quellen sind kaum verifizierbar. Die Verbal-Aggressionen
verschiedener amerikanischer und israelischer Spitzenpolitiker
stützten jedoch diese Aussagen. Es machte den Anschein, als ob Syrien
zunächst den Ersatz für den vorerst nicht in dieser Weise
angreifbaren Iran hätte stellen sollen.
Da jedoch nach dem Siegeszug der ISIS (welcher zunehmend als
zumindest indirekt vom Westen gewollt erscheint) die gesamte Region
als Opfer dieses Krieges erscheint, wäre ein derartiger Atomschlag
Israels kaum noch als adäquate Reaktion auf eine vermeintliche
Aggression gegen Israel vermittelbar.

Unabhängig von der Frage, welches der drei Szenarien zuträfe, ist
leider festzustellen, dass in Syrien, Irak und in der Ukraine viele
Millionen unschuldige Menschen schwer unter diesen vollkommen
unnötigen und verbrecherisch angestifteten Kriegen zu leiden haben.

Für die Bürger der westlichen Staaten sollte vor diesem Hintergrund
(unabhängig von der Frage nach den drei Szenarien) immer deutlicher
werden, dass wir uns heute an einem Scheideweg befinden, an dem die
Welt entweder in dem gestifteten Chaos versinkt, wenn die Bürger
nicht aufwachen und massiv gegen die Kriegs- und Ausbeutungs-Politik
des Westens aufbegehren -
oder an dem angesichts des tatsächlich erkennbaren Erwachens der
westlichen (und vielleicht auch anderer Erden-) Bürger eine
Überwindung der brutalen Herrschaft der Hochfinanz, der Think-Tanks
und transatlantischen Netzwerke möglich werden könnte.

In jedem Fall sollten wir auf keinen Fall mehr die Lügen der
Massenmedien zulassen und allen schlafenden Bürgern und
Parteimitgliedern der Volksparteien klar machen, wie fatal die
fortgesetzte Akzeptanz der Kriegspolitik, der Lügen und des Verrats
für die Welt sein kann.

Kein System der Welt kann eine Demokratie schützen, wenn die Bürger
die Wahrheit mit Fleiß nicht sehen wollen und dem Verrat am eigenen
Volk gegenüber gleichgültig sind. (Ulrich Sommer )

quelle http://www.heise.de/tp/foren/S-Was-war-wirklich-die-Intention-der-Anstifter/forum-281526/msg-25384555/read/

Die Aufteilung des Irak ist faktisch so gut wie vollzogen “Assad war und ist das kleinere Übel” _

links zum Thema

Irakische Kurden geben sich saturiert

Isis» wirbt mit Rekrutierungsvideo um Kämpfer im Westen

ISIL-Anwerber in Spanien verhaftet

aktuell -

US-Senator Rand Paul: Die USA waren mit ISIS in Syrien verbündet

Geplante Überraschung Kerry in Bagdad..

und Krieg gegen wen?  Ein militärisches Eingreifen der USA im Irak könnte auch die schiitischen Milizen zum Ziel haben..

http://de.wikipedia.org/wiki/Islamischer_Staat_im_Irak_und_der_Levante

_

Informationen zum Thema – Ursache und Wirkung

kommt ein Dschihadist aus Deutschland?

http://www.br.de/fernsehen/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/isis-deutsche-kaempfen-im-irak-a-976104.html

http://www.taz.de/Isis-Kaempfer-aus-Deutschland/!140464/

_

Epilog -

Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.

Albert Einstein


Einsortiert unter:AKTUELLES, Deutschland, Internationales Tagged: Bagdad, Demokratisierungskriege, irak, Schlachtfeld

wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Stellenausschreibung – Geschäftsführer Mariazeller Land GmbH (m/w)
wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
Rillette vom Schwein mit Kräutern
wallpaper-1019588
Ein neuer Giessen für meine Sammlung
wallpaper-1019588
Lachstatar mit Apfel und Gurke – blitzschnelle Vorspeise – Mom’s cooking friday
wallpaper-1019588
Friday-Flowerday 50/19