Demokraten-Vorwahlen: Ist eine „sozialistische Revolution“ die Antwort auf Trump?

Demokraten-Vorwahlen: Ist eine „sozialistische Revolution“ die Antwort auf Trump?

Bei den Demokraten-Vorwahlen zieht Linksaußen Bernie Sanders davon. Der selbstdeklarierte „demokratische Sozialist" führt im Umfragenschnitt mit 29,2 Prozent vor Ex-Vize Joe Biden (18 %) und dem Milliardär Michael Bloomberg (14,4 %).

„Bernie", wie in seinen meist jungen Anhänger verehren, hat am „Super Tuesday" die Chance, eine Vorentscheidung zu erzwingen. Dienstag finden in 14 US-Staaten Vorwahlen statt.

Dann steht auch Bloomberg, der 400 Millionen Dollar in den Wahlkampf butterte, auf den Wahlzetteln.

Sanders aber wirkt unaufhaltsam - mit einer populistischen Message: Er will höhere Mindestlöhne, einen „grünen Deal" zur Klimarettung, Gratis-Unis und Krankenkassen für.

Bezahlen sollen das die Reichen. Parteistrategen aber graut: Befürchtet wird, dass er gegen Amtsinhaber Trump keine Chance hätte.


wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Sebastian Heisele gewinnt das Turnier und neues Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Netflix kündigt neuen selbst produzierten Anime an
wallpaper-1019588
ACHTUNG : Es zählt nur die Zutatenliste auf dem Produkt – Beispiel KINDER Bueno Ice Cream Bar
wallpaper-1019588
Frau bastelt eben doch mit allem
wallpaper-1019588
ElfenZeit!
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Rügen: Aktuelle Wassertemperaturen für die Insel Rügen vor der Deutschen Ostseeküste
wallpaper-1019588
,,Gal and Dino“ im Simulcast bei WAKANIM