DEMIRE gewinnt mit von Apollo verwalteten Fonds neuen strategischen Investor - Beschleunigung der DEMIRE 2.0 Strategie geplant

Pressemitteilung der DEMIRE
- Neuer strategischer Investor - von Apollo verwaltete Fonds - verpflichtet sich, Kapitalerhöhung über 10% zu einem Platzierungspreis von EUR 4,35 zu zeichnen - entspricht 11,3% Prämie zum jüngsten Schlusskurs
- Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 23,6 Millionen dient dem Wachstum des Unternehmens inklusive durch Akquisitionen
- Strategische Partnerschaft der Aktionäre Wecken Gruppe und von Apollo verwaltete Fonds (Kooperationsvereinbarung): Ziel ist gemeinsam die Implementierung der DEMIRE 2.0 Strategie zu beschleunigen und damit ein deutlicher Ausbau der DEMIRE zu einer der führenden börsennotierten Gewerbeimmobilienplattformen in Deutschland mit einer Portfoliozielgröße von mehr als EUR 2 Milliarden und die Erreichung eines Investmentgrade Ratings
- Von Apollo verwaltete Fonds kündigen Pflichtangebot an Aktionäre der DEMIRE an - Angebotspreis von EUR 4,35
- Von Apollo verwaltete Fonds kündigen öffentliches Übernahmeangebot auf Aktien der Fair Value REIT-AG an und beabsichtigen die durch das Angebot erworbenen FVR-Aktien später in Aktien der DEMIRE einzutauschen.

Langen, 26. Februar 2018 - Der Vorstand der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (WKN A0XFSF / ISIN DE000A0XFSF0) (die "Gesellschaft" oder "DEMIRE") hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft aus genehmigtem Kapital von derzeit EUR 54.270.744,00 um EUR 5.425.774,00 auf EUR 59.696.518,00 durch Ausgabe von 5.425.774 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Nennwert von jeweils EUR 1,00 und voller Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2017 (die "Neuen Aktien") gegen Bareinlage unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre der Gesellschaft zu erhöhen (die "Kapitalerhöhung").
Die Neuen Aktien sollen prospektfrei zum Handel im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse und gleichzeitig zum Teilbereich des Regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden. AEPF III 15 S.à r.l., eine Holdinggesellschaft im Eigentum von Apollo European Principal Finance Fund III, beide Tochtergesellschaften der Apollo Global Management LLC ("von Apollo verwaltete Fonds"), hat sich in einem Subscription Agreement verpflichtet, die Neuen Aktien vollständig zu zeichnen. Die Neuen Aktien werden zu einem Preis von EUR 4,35 ausgegeben und damit mit einer Prämie von rund 11,3% auf den Schlusskurs vom 26. Februar 2018. Von Apollo verwaltete Fonds werden von einer Konzerngesellschaft der Apollo Global Management, LLC (NYSE: APO), dem weltweit agierenden Investmentmanager mit einem verwalteten Vermögen von rund USD 249 Milliarden (per 31. Dezember 2017), beraten. Die Verpflichtung zur Zeichnung der Neuen Aktien durch von Apollo verwaltete Fonds steht unter der Bedingung, dass die Freigabe durch das Bundeskartellamt erfolgt ist.
Die Gesellschaft wurde durch von Apollo verwaltete Fonds informiert, dass diese derzeit 150.000 Aktien, was einer Beteiligung von ca. 0,28 % des aktuellen Grundkapitals entspricht, hält und Kaufverträge über den Erwerb von 1.089.061 Aktien abgeschlossen hat. Im Zusammenhang mit der Kapitalerhöhung hat von Apollo verwaltete Fonds mit dem Großaktionär der Gesellschaft, Wecken und Cie. ("Wecken"), sowie mit einer Tochtergesellschaft der Wecken & Cie. und mit Mitgliedern der Familie Wecken (zusammen mit Wecken die "Wecken Gruppe"), die zusammen 29,91% am aktuellen Grundkapital sowie Umtauschanleihen, die nach Ausübung des Umtauschrechts zum Erwerb weiterer 10,23% am aktuellen Grundkapital berechtigen, halten, eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Aufgrund der dadurch erlangten Kontrolle über die Gesellschaft werden von Apollo verwaltete Fonds heute ankündigen, ein Pflichtangebot an die Aktionäre der Gesellschaft zum Erwerb aller Aktien der Gesellschaft zu einem Preis von EUR 4,35 je Aktie zu veröffentlichen. Die Gesellschaft wurde von Apollo verwaltete Fonds und Wecken Gruppe informiert, dass die Börsennotierung der Gesellschaft nach dem Übernahmeangebot beibehalten werden soll.
Die Gesellschaft wurde außerdem von Apollo verwaltete Fonds darüber informiert, dass diese heute die Entscheidung zur Veröffentlichung eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots zum Erwerb sämtlicher Aktien an der Fair Value REIT-AG ("FVR") veröffentlichen werden. Von Apollo verwaltete Fonds beabsichtigten, das Angebot zugleich als Angebot zur Ermöglichung eines Widerrufs der Zulassung der Aktien der FVR zum Börsenhandel im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (sog. Delisting-Angebot) zu unterbreiten. Das Angebot erfolgt zum gesetzlichen Mindestpreis. Die Gesellschaft begrüßt ein solches Angebot. Tochtergesellschaften der DEMIRE, die Aktien der FVR halten, haben mit von Apollo verwaltete Fonds eine Nichtannahmevereinbarung abgeschlossen, in der diese sich verpflichten, das Angebot für die von ihnen gehaltenen Aktien der FVR, welche insgesamt einen Anteil von 77,70% am Grundkapital der FVR betragen, weder insgesamt noch teilweise anzunehmen. Von Apollo verwaltete Fonds beabsichtigen, die durch das Angebot erworbenen FVR-Aktien später in Aktien der DEMIRE einzutauschen.
Die DEMIRE beabsichtigt, den Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 23,6 Millionen - abzüglich der Transaktionskosten aus der Kapitalerhöhung - für die Akquisitionen von attraktiven Immobilien in den Sekundärstandorten von Deutschland zu verwenden. Parallel dazu setzt die DEMIRE die eingeleiteten Maßnahmen zur weiteren Optimierung der Profitabilität und Konzernstruktur mit der Unterstützung der beiden strategischen Aktionäre konsequent fort. Bereits für das Geschäftsjahr 2017 und das laufende Geschäftsjahr rechnet die DEMIRE mit einer deutlichen Verbesserung ihrer Finanz- und Ertragskennzahlen und baut neben dem geplanten Portfoliowachstum auch auf ein aktives Immobilienmanagement zur Hebung der Wertschöpfungspotentiale in ihrem Bestandsportfolio. Mittelfristig strebt die DEMIRE den weiteren Abbau ihres Verschuldungsgrades sowie die Verbesserung ihres Kreditrisikoprofils auf Investmentgrade-Niveau an, um das zukünftige Unternehmenswachstum durch eine optimale, ausgewogene und flexible Finanzierungsstruktur weiter zu forcieren.
Von Apollo verwaltete Fonds und die Wecken Gruppe unterstützen die DEMIRE 2.0 Strategie und bieten ihre finanzielle wie auch Branchenexpertise an, um die Gesellschaft mittel- bis langfristig zu einer der führenden börsennotierten Gewerbeimmobilienplattformen in Deutschland und einer Portfoliozielgröße von mehr als EUR 2 Milliarden auszubauen.
Ralf Kind, CEO/CFO der DEMIRE: "Wir freuen uns mit Apollo einen erfahrenen und strategischen Investor an Bord zu haben, der gemeinsam mit unserem weiteren Ankeraktionär die Strategie DEMIRE 2.0 vollständig mitträgt und zudem aktiv das geplante Wachstum der DEMIRE unterstützt. Das Geschäftsmodell der DEMIRE bietet ein hohes Wertschöpfungspotential im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt, das wir nun gestärkt in den nächsten Monaten und Jahren intensiv nutzen wollen. Zeitgleich bieten die bereits identifizierten internen Wachstumstreiber zusätzliche Ertragspotentiale, um die Attraktivität der DEMIRE weiter zu steigern."
Sebastian-Dominik Jais, verantwortlicher Partner für die Immobilieninvestments des European Principal Finance Fonds bei Apollo, bekundete: "Wir freuen uns darauf zum zukünftigen Wachstum der DEMIRE beitragen zu dürfen. Das Investment durch von Apollo verwaltete Fonds ist das Ergebnis einer gründlichen Analyse des deutschen Immobilienmarktes und wir sind von der Strategie und der Positionierung der DEMIRE überzeugt, welche wir in Partnerschaft mit Klaus Wecken und seinem Family Office unterstützen wollen."
Klaus Wecken kommentierte: "Wecken & Cie. hat im Jahr 2015 begonnen in DEMIRE zu investieren und hat das Investment in 2017 auf ein strategisches Niveau weiterentwickelt, nachdem das große Wertpotenzial der DEMIRE im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt identifiziert wurde. Wir sind stolz darauf, nunmehr Apollo als strategischen Partner zu haben und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Apollo. Durch DEMIRE 2.0 wurde die nächste Phase in der Entwicklung der Gesellschaft eingeleitet und wir sind der festen Überzeugung, dass Apollo sowohl das Kapital als auch den richtigen strategischen und kulturellen Ansatz mitbringt, um die Diversifizierung und den zukünftigen Ausbau der DEMIRE zu unterstützen."
Im Rahmen der Transaktion wird die DEMIRE von Rothschild sowie Hogan Lovells beraten.

wallpaper-1019588
Dragon Ball Symphonic Adventure in Düsseldorf abgesagt
wallpaper-1019588
Außerordentliche Änderungskündigung des Arbeitgebers zur Lohnreduzierung kann zulässig sein!
wallpaper-1019588
Embrace – Du bist schön. Ein Dokumentarfilm von Taryn Brumfitt
wallpaper-1019588
Mit Rilke verliert der Zeitbegriff an Bedeutung
wallpaper-1019588
# 171 - Drogenschwemme am Atlantik
wallpaper-1019588
Omicron
wallpaper-1019588
Trailer: Wildlife
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Sprache der Dornen