Dem "Mann des Maidans" bläst es kalten Wind ins Gesicht

In den zionistischen Medien unserer Bananenrepublik wurde Semen Semenchenko als "Mann des Maidans" gefeiert.
Doch die Nebelwolken um den ehemaligen Kommandanten des von Kolomojski finanzierten Ukro-Bataillons "Donbass" und jetzigen Abgeordneten der Kiewer Rada, den es jüngst noch zu McCain in den USA zog, schwinden mehr und mehr.
Semen Semenchenko
Hier weiterlesen.