Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade

Was hat Euren „Corona Alltag“ grundlegend ausgemacht? Welche Momente waren kennzeichnend/prägend?

Noch nie war unser Alltag so speziell, so anders, so einzigartig. Jeder hat versucht das Beste aus der Situation zu machen und irgendwie „da durch zu kommen“.

Es gab Schönes, Überraschendes und viel über sich selber und sich als Familie zu lernen. Ob Beschäftigungen oder Gedanken – wie sah oder sieht Euer Corona-Alltag aus?

***

Wenn Ihr mitmachen möchtet, verlinkt Eure Beiträge hier in den Kommentaren, damit auch andere sie finden können. Und verlinkt mich bitte in Eurem Beitrag! Die Blogparade läuft bis zum 15. Juli 2020. Habt Ihr keinen eigenen Blog, schreibt mir direkt per Mail oder in den Kommentaren

***

Wie es bei uns lief und läuft:

Nachdem wir uns eingegroovt und jeder seinen Platz in unserer neuen Welt daheim gefunden hatte, verlief die Zeit bei uns im Großen und Ganzen recht entspannt und reibungslos.

Wir hatten noch nie so viel Zeit als Familie. Noch nie haben wir uns so intensiv aufeinander konzentrieren können. Dieses „nicht abgelenkt werden“ vom Umfeld hat uns gegenseitig und die Bedürfnisse der Familie intensiver wahrnehmen lassen.

Was unseren Alltag aus meiner Sicht am meisten ausgemacht hat? Hier meine Bilder:

1. Organisation
Wo essen die Jungs Mittag, während Martin telefoniert? Wo mache ich Yoga, während die Jungs freidrehen? Täglich eine Herausforderung.
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
2. Einkaufen nonstop
"Ein Lieferslot ist frei, ein Lieferslot ist frei". Schnell den Online Lebensmittel Einkauf abschließen. "Puh, geschafft." Was für ein Stress... 
Um jederzeit auf "bestellen" klicken zu können, musste der Einkaufskorb nonstop gut befüllt sein. Eine never ending Story.
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
4. Sport-Sport-Sport
Mein Ziel oder auch meine Corona-Challenge: Fit werden. Die Familie boykottierte, also musste ich alleine ran. Und das täglich. Joggen, Youtube, Zoom Yoga.
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
3. Pool
Absolut nichts war hilfreicher die Zeit zu verbringen als unser Pool. Täglich sind wir mehrfach mit den Kids ins kühle Nass gesprungen. So gingen die Tage schnell rum. Und unser Großer kann mit seinen fast 3 Jahren nun noch besser schwimmen.
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
5. Kinderbeschäftigungen
Jeden Tag wieder brauchten die Kids Herausforderungen und Abwechslung. Dass so viel Kreativität in uns steckt, hätte ich nicht gedacht.
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
9. Dating Nights
Zeit als Paar: Regelmäßig nachdem die Kinder im Bett waren, gönnten wir uns ein besonderes, geliefertes Abendessen und ließen die Champagnerkorken knallen. Zeit für uns. Zeit als Paar. Zeit für einen Reset und einen "happy Moment".
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
6. Nähen
Corona-Challenge No. 2:  Alle Stoffe vernähen.  Zum Glück kann man Schnittmuster online kaufen und ausdrucken. Vieles ist fertig, der Stoffberg aber immer noch riesig. Project still in progress. Mal schauen, ob ich es tatsächlich bis zum Ende des Lockdowns schaffe.
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
7. Piano
Dank Video Tutorials und regem WhatsApp Chat mit meinem Lehrer geht es weiter: Noten- und Rhythmenlesen und das Stück der Wahl spielen zu lernen, geht bisher gut. An der Technik feilen wir dann später weiter.
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
8. Die virtuelle Welt 
Quiz Nights, Geburtstagspartys, Drinks mit Freunden, Chorproben, Yoga... Geht alles auch online. Keiner kann raus und doch ist man sich (gedanklich) so nah wie nie. Willkommen im Zeitalter des Covid-19.
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
10. Bloggen 
Ich hatte bei unserem Umzug und meinem Blogger Debüt nicht geahnt, wie zeitaufwändig das Ganze ist. Über die ganzen neuen Eindrücke und To Dos habe ich das Schreiben dann ein paar Mal zu oft aufgeschoben, und schwupps einen Rückstand unendlichen Ausmaßes aufgebaut. Dank Covid-19 wurde unser Leben auf Reset, auf Pause gestellt, und ich konnte mich fleißig dem Schreiben hingeben, ohne großartig neuen Rückstand aufzubauen. "Es passiert ja eh nichts in den zwei Monaten." Und das Ganze an einem der wohl schönsten Arbeitsplätze:
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade
10+1. Government Status Report 
Täglich vor dem Schlafengehen trudelten die Zahlen des Tages ein. Und täglich fieberten wir mit, ob es hoch oder runter gehen würde, ob wir einen Trend erkennen könnten und was es für neue Beschränkungen oder Lockerungen gäbe. Corona war allgegenwärtig. Aber wir hatten auch das Gefühl immer Bescheid zu wissen und nicht im sprichwörtlichen finsteren Walde zu stehen. 
  • Dein „Corona-Alltag“ in 10 Bildern – Aufruf zur Blogparade

wallpaper-1019588
Wechselgeld hilft Bedürftigen – Spendenaktion in Portugals Apotheken
wallpaper-1019588
Review: BOFURI Vol. 3 [Blu-ray]
wallpaper-1019588
OnePlus Nord N10 5G mit satten Rabatt am Amazon Prime Day
wallpaper-1019588
Was hilft gegen Zecken beim Hund?