DEADPOOL ist der letzte Superheld für Ryan Reynolds

Wir haben Ryan Reynolds bereits einmal als DEADPOOL zu Gesicht bekommen, aber wir dürfen ebenso annehmen, dass sein nächster Auftritt als eben dieser Superheld gänzlich anders aussehen wird als noch in X-MEN ORIGINS: WOLVERINE. Darüber hinaus ist Reynolds schon der DC Comicheld GREEN LANTERN gewesen (auch wenn man das eigentlich verschweigen sollte) und spielte im Comicuniversum von BLADE mit. Im Gespräch mit Alyona Minkovski von der Huffington Post verriet Reynolds jetzt, dass DEADPOOL der letzte Superheld sein wird, den er spielen möchte.

„We all want to be Batman alone at home in our specifically-sewn Bat pajammies, but no, I have no desire to play any other superheroes after this. Hopefully we’ll get to do ‚Deadpool‘ again. Given the fact that it’s rated R, the fans have to show their support for it, and they have to come out and make it worthwhile for the studio to make another one, but that’s it for me. I’ve punched that superhero card a few times now, and that’s enough.“

Rated R Comicverfilmungen haben es wirklich nicht leicht. Man nehme nur den wunderbaren DREDD, der es auch nicht zu einem Sequel geschafft hat. Ich hoffe doch sehr, dass der Hype um all die Superhelden/Comicverfilmungen nicht so schnell abebbt und DEADPOOL eine gehörige Zuschauerschaft sammelt, damit das Studio eine Fortsetzung genehmigt – vorausgesetzt natürlich, der erste DEADPOOL Film wird gut, wovon ich mehr als weniger überzeugt bin.

DEADPOOL ist ein Passion-Project für Ryan Reynolds mit dem er sich von all seinen vorherigen Superhelden-Flauten erholen möchte. Weder X-MEN ORIGINS: WOLVERINE, noch GREEN LANTERN oder BLADE TRINITY waren kommerzielle Erfolge, noch haben sie gute Worte von den Kritikern erhalten – zugegeben, ich hatte meinen Spaß mit BLADE TRINITY, die anderen beiden Filme haben mir allerdings auch Kopfweh bereitet.

Ryan Reynolds darf in meinen Augen gerne seine Superhelden-Karriere mit DEADPOOL beenden, da es sicherlich ein Höhepunkt seiner Comic-Schaffenszeit werden wird. Was meint ihr?

Quelle: The Huffington Post


wallpaper-1019588
NEWS: Die Schweiz schickt Luca Hänni zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Vorspeise vegetarisch: Rahmspinat mit Ei
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
Eiichiro Oda spricht über das Ende von One Piece
wallpaper-1019588
Ich geh dann mal auf die Piste – mit funktionaler Kleidung
wallpaper-1019588
Zero Waste – Produktdesign aus Kiefernadeln
wallpaper-1019588
Zanzíbar – erstes “Opfer” der Terrassenverordnung in Santa Catalina
wallpaper-1019588
L'Oreal - Color Queen Oil Shadows und Paradise Mascara