Dead Can Dance: Wein und Wahnsinn

Dead Can Dance: Wein und WahnsinnIm Sommer 2012 hatten wir hier von einer Wiedergeburt gesprochen - nach sechzehn Jahren Pause war damals mit "Anastasis" erstmals wieder ein gemeinsames Album von Brendan Perry und Lisa Gerrard als Dead Can Dance erschienen. Die damit verbundene Hoffnung, es werde mit dem Nachfolger dann nicht allzu lange dauern, erfüllte sich allerdings nicht. Gerade nun haben die beiden Künstler via 4AD doch noch die nächste Studioplatte angekündigt: "Dionysus" wird am 2. November veröffentlicht und erfreulicherweise kommt das Duo auch mit einer werkumspannenden Show auf ein paar Konzerttermine nach Deutschland (auch wenn wir auf diese noch etwas warten müssen). Erklärungen zur Wahl des Albumtitels und den einzelnen Acts gibt es hier, in Ermangelung erster neuer Klänge anbei noch einmal Material vom besagten Vorgänger.
16.05.  Berlin, Tempodrom
17.05.  Berlin, Tempodrom
16.06.  Frankfurt, Alte Oper
18.06.  Bochum, RuhrCongress
19.06.  Bochum, RuhrCongress

wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Spargel mit Orange
wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Das Versagen der Qualitätsmedien in der Impfdebatte
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum besten freund
wallpaper-1019588
Computex 2020 in Taiwan läuft trotz Coronavirus
wallpaper-1019588
Kasselerbraten mit Apfel
wallpaper-1019588
Coronavirus-Panik an den Börsen: „Dow“ verliert wieder mehr als drei Prozent