DayZ: Dean Hall rät vom Kauf der Standalone ab

Nachdem die Standalone zu DayZ endlich über Steam erhältlich ist, wurde nun bekannt, dass sich diese erste Version in 24 Stunden bereits über 170.000 Mal verkaufte. Jedoch rät der Projektleiter Dean „Rocket“ Hall vom Kauf ab.

DayZ: Dean Hall rät vom Kauf der Standalone ab

Seit dem 17. Dezember ist nun die DayZ Standalone erhältlich. Wer Interesse an dieser Early Access-Fassung hat, muss allerdings 23,99 Euro dafür bezahlen. Doch das scheint eher wenige abzuschrecken, denn innerhalb von 24 Stunden nach dem Verkaufsstart wurde der Titel mehr als 170.000 Mal verkauft.

Der Großteil der Spieler scheint sich wohl eine Menge von der Standalone zu erhoffen, was Dean Hall allerdings im offiziellen Forum dazu veranlasste, vom Kauf der Early Access-Fassung abzuraten. Ihm gefällt weder das aktuelle Ergebnis noch der verlangte Preis, der sich noch einige Zeit bei 23,99 Euro halten wird.

Ursprünglich sollte die Standalone zur eigentlichen Arma 2 Modifikation DayZ bereits im Dezember letzten Jahres auf den Markt kommen. Durch mehrere Verschiebungen des Releasetermins ist die DayZ Standalone nun aber erst seit dem 17. Dezember 2013 erhältlich. Für weitere Information zu DayZ schaut auf unserer Themenseite vorbei.

DayZ-Steam

Zu den Systemanforderungen der Standalone


wallpaper-1019588
Granblue Fantasy: Guraburu! – Startzeitraum bekannt
wallpaper-1019588
Ryan Reynolds schließt sich mit AbleGamers zusammen, um Spielern mit Behinderungen zu helfen
wallpaper-1019588
Neues Visual zu „Wandering Witch – The Journey of Elaina“
wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [7]