Datenanalyse in schweren Zeiten

Im nachfolgendem Link geht es um mindestens zwei wichtige Aspekte der Thematik Offene Daten, einerseits die Frage der Transparenz ( und da ist zum Anliegen von Wikileaks ja genug bekannt ) und andererseits die Frage, was man mit den Riesendatenmengen macht, wie man sie aufbereitet, dass die Entscheidungsgremien, die man damit konfrontieren will, nicht erschlagen sind.
Für die Zeit hat sich Lorenz Mazdat der Mühe unterzogen, die einzelnen Medien in ihrer Zugangsweise zu vergleichen.
Lektüre lohnt sich.
Und wer jetzt denkt: wie kann Julia so abstrakt über derart schlimme Dinge schreiben?“" … natürlich gehe ich davon aus, dass die Leser dieses Blogs weder durch die Informationen überrascht sind, noch wirklich eine Sekunde denken, dass Kriege EIN Mittel sind, irgendwelche Probleme zu lösen…
http://blog.zeit.de/open-data/2010/10/24/irak-protokolle-zahmung-einer-datenflut/

Lorenz Mazdat auf Twitter @lorz



wallpaper-1019588
Zum Tod von Miloš Forman (1932-2018)
wallpaper-1019588
Krisen überwinden: Richtig wünschen und Herzenswünsche erfüllen
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Morrissey – Low In High School
wallpaper-1019588
Lamm Tomate Dicke Bohnen Basilikum
wallpaper-1019588
Die Himmelsstürmer - Dolce Vita
wallpaper-1019588
Alex Reichinger - Geh Mit Deinen Träumen Online
wallpaper-1019588
Natalie Lament - Cucina Divina
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Welche/n Autor/in würdest du gerne mal treffen?