Das Wort zum Mittwoch, 14. September 2011: Nach dem Sturm ist vor dem Sturm - Was ist los in der Hurricane Alley?

Pünktlich zum Beginn der Gruppenphase der Uefa Champions League können wir uns eine mutierte Fußballweisheit im Titel nicht verkneifen.
Nachdem MARIA nun endlich einen Weg gefunden zu haben scheint, sich - wenn auch in diesem Moment immer noch sehr langsam - von Puerto Rico und der Dominikanischen Republik loszueisen (heute am frühen Abend Ortszeit haben wir vía der Live-Beachcam schon wieder Menschen am Strand von Punta Cana gesehen .... das Doppler-Radar-Bild in der rechten Seitenleiste lässt auch Gutes ahnen), ist es an der Zeit für einen globaleren Blick auf die Hurrikan-Allee bzw. Hurrikan-Bahn. Oder sollten wir mit Gedanken an MARIAs Verhalten "Hurrikan-Spielwiese" sagen?
Werfen wir erst einmal einen Blick auf die Oberflächentemperaturen des Atlantiks.
Hier gilt: Rot ist warm und je dunkler, desto wärmer:
Das Wort zum Dienstag, 14. September 2011: Nach dem Sturm ist vor dem Sturm - Was ist los in der Hurricane Alley?, Atlantik, aktuell, Das Wort zum, Maria, Satellitenbild Satellitenbilder, Wissenswertes Sturm und Hurrikan, Dominikanische Republik, September, Hurrikansaison 2011, 2011,
Image: Meerestemperatur (Oberfläche) Atlantik am 13. September 2011
Credit: Navy.mil

Da können wir Spitzenwerte von etwa 32° Celsius erkennen. Genau wie wir Menschen lieben Tropische Stürme und Hurrikane solch hohe und angenehme Meerestemperaturen. Im Unterschied zu uns Menschen brauchen Tropische Zyklone allerdings diese Temperaturen. Nicht nur, um zu ueberleben, sondern auch, um ueberhaupt geboren werden zu können. Gemeinhin werden 26,5°C Meeresoberflächen-Wassertemperatur als Minimum angenommen, damit ein Tropischer Zyklon entstehen kann. Die "Gebärmutter" der Atlantischen Zyklone ist also bestens gerüstet. Der reale Geburtenrate hängt allerdings noch von ein paar anderen Umständen ab.
Apropos Umstände. Ist da irgendwo etwas von "anderen Umständen" zu erahnen?
Momentan nicht wirklich:
Das Wort zum Dienstag, 14. September 2011: Nach dem Sturm ist vor dem Sturm - Was ist los in der Hurricane Alley?, Atlantik, aktuell, Das Wort zum, Maria, Satellitenbild Satellitenbilder, Wissenswertes Sturm und Hurrikan, Dominikanische Republik, September, Hurrikansaison 2011, 2011,
Image: Satellitenbild Atlantik vom 13. September 2011 abends
Credit: aviationweather.gov

Wir sehen MARIA über der östlichen Karibik (Happy Birthday! Morgen - am 14. September - wird sie eine Woche alt als Tropischer Sturm).
Wir sehen die Tropische Welle 17 über Yucatán mit einem Ableger im Pazifik.
Wir sehen ein wenig Gebräu vor der Westküste Afrikas.
Und wir sehen eine kleine Unwetter-Konzentration über dem nördlichen Kolumbien.
Abgesehen von MARIA ist da nichts, was eine nennenswerte Wahrscheinlichkeit besitzt, innerhalb der kommenden 48 Stunden als Tropischer Zyklon das Licht der Welt zu erblicken.
Aber dies kann sich schnell ändern.
Sie wissen schon: Nach dem Sturm ist vor dem Sturm.

wallpaper-1019588
Das Stellenanzeiger ABC Teil II
wallpaper-1019588
Urlaub im Schnee – Tipps von Outdoor-Blogger Udo
wallpaper-1019588
Wildalpen – Rafting Weltcup 2018 – Fotos
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Dorfchristbaum im Salzatal
wallpaper-1019588
Moderate Rebels: Die letzten Geheimnisse
wallpaper-1019588
Detektive & Forscher – Die coolsten Abenteuer-Bücher ab 8 Jahren
wallpaper-1019588
Die Nerven lassen ihre Protagonistin im Video zu „Niemals“ das volle Programm visueller Selbstfindung durchmachen
wallpaper-1019588
115 Jahre Harley Davidson