Das Wort des Jahres 2010

Nachdem bereits das Jugendwort 2010 ermittelt wurde, musste nun auch das "Wort des Jahres 2010" folgen. Und es ist ein Wort, von dem ich noch nichts gehört habe. Welt.de berichtet Folgendes:
Die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden hat den Begriff "Wutbürger" auf Platz eins ihrer jährlichen Liste gesetzt. „Wutbürger" stehe für die Empörung in der Bevölkerung, „dass politische Entscheidungen über ihren Kopf hinweg getroffen werden". Das wichtigste Beispiel dafür war „Stuttgart 21", das die Sprachexperten auf Platz zwei wählten. Wort des Jahres 2009 war die „Abwrackprämie" gewesen. Für ihre Liste aus zehn Worten sammelt die Gesellschaft jeweils prägnante Begriffe aus den Medien, die die öffentliche Diskussion in dem Jahr bestimmt haben.