Das war mein 2014 – ein Jahresrückblick in Bildern

Jahresrückblick 2014 auf www.rheintopf.com

Das ist er: Der letzte Tag im Jahr 2014. Der ideale Zeitpunkt für einen Jahresrückblick.

Wenn ich mich so durch meine Instagram-Bilder klicke, erinnere ich mich an viele schöne Momente – mal größer, mal kleiner. Viele davon kulinarischer Natur (ich bin nun einmal ein Genussmensch), aber natürlich nicht nur. Herausragend waren für mich vor allem zwei Ereignisse: Die Geburt meines Neffen Paul (sooo süß!) und die Sprachreise nach Florenz (che bella città!).

Ach ja, und dann wurden wir noch Fußballweltmeister. Auch wenn ich mir normalerweise nicht viel aus Fußball mache, packt mich bei jeder WM oder EM auf einmal der Fußballfwahn und ich fiebere wie verrückt mit unseren Jungs mit. Hat ja diesmal auch geklappt. Was für ein Freudentaumel!

Christina von Feines Gemüse hat vor ein paar Tagen ihren eigenen Jahresrückblickmit Instagram-Fotos präsentiert. Eine Superidee, wie ich finde! Schließlich sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Christinas Anregung folgend habe auch ich für jeden Monat des Jahres 2014 drei Bilder aus meinem Instagram-Account ausgewählt, um euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen des offiziellen Blogs zu geben.

Übrigens: Wenn ihr auch künftig wissen wollt, was neben den offiziellen Blogposts so los ist, folgt mir doch einfach auf Instagram: instagram.com/rheintopf

Januar:
1 – Den Jahreswechsel und die ersten Januartage mit Freunden in Holland verbracht.
2 – Das Muschelsammeln kann ich einfach nicht sein lassen…
3 – Auf dem Heimweg nach Deutschland entlang einer Küstenstraße noch einmal Halt gemacht und die Aussicht auf diesen wunderschönen Leuchtturm bewundert…

Instagram-Jahresrückblick auf www.rheintopf.com: Januar-Februar 2014

Februar:
1 – Die Gerhard-Richter-Ausstellung in Düsseldorf besucht. Klein, aber fein!
2 – Mit ein paar Lieblingsmagazinen und einer Tasse Tee auf die Couch gekuschelt.
3 – Ein Baby-Badetuch als Geschenk für meinen Neffen genäht (der dann letzten Endes doch erst am ersten März das Lich der Welt erblickt hat…)

März:
1 – Das BLOGST Barcamp in Köln besucht…
2 – … und dort unter Anleitung von Frau Hölle meine ersten Sketchnotes gezeichnet.
3 – Den ersten warmen Sonntag des Jahres am Rhein verbracht und mit einem Glas Wein auf den Frühling angestoßen

Instagram-Jahresrückblick auf www.rheintopf.com: März-April 2014

April:
1 – Zum ersten Mal eine Vintage Tea Party bei den Tea Ladies besucht – very british! (mit Christina von Feines Gemüse)
2 – Ostern bei fantastischem Wetter in Hamburg verbracht.
3 – Bei einem Event des kanadischen Landwirtschaftsministeriums zum ersten Mal in meinem Leben Bisonfleisch gegessen. Lecker!

Mai:
1 – Das liebe ich am Frühling: Rhabarber bis zum Abwinken!
2 – In der mir bis dahin gänzlich unbekannten Tokyo Lounge sehr lecker gegessen!
3 – Nach Büroschluss die Eissaison eröffnet – ein Abendbrot der etwas anderen Art. Anschließend ging’s ins Theater Flin, das 2015 leider einem Neubau weichen muss und in einen anderen Stadtteil umzieht. Ein kulturelles Highlight weniger in Flingern – vielen Dank dafür, liebe Stadtplaner!

Instagram-Jahresrückblick auf www.rheintopf.com: Mai-Juni 2014

Juni
1 – Macaron-Backkurs in der Genusswerkstatt mit Christina von Feines Gemüse.
2 – Mit Susanna und Peter von der Abendtüte sowie anderen Düsseldorfer Bloggern zum Spontan-Kochen verabredet. Gekocht wurde mit allem, was Susanne und Peter aus ihrem Garten mitgebracht haben (+ ein paar gekaufte Zutaten). Selbstverständlich ohne Rezept!
3 – Das Vinocamp in Geisenheim stand diesmal unter dem Motto “Speis und Trank”.

Juli
1 – Eine Schüssel Kirschen auf dem Balkon geht immer!
2 – Unglaublich: Deutschland ist Fußball-Weltmeister!
3 – Kulinarischen Stadtführung mit Eat the World durch Düsseldorf-Flingern.

Instagram-Jahresrückblick auf www.rheintopf.com: Juli-August 2014

August:
1 – Beim Asphalt Festival den Somer ausklingen lassen
2 – Danach musste ich mich klamottentechnisch langsam auf den Herbst einstellen…
3 – Ein langes Wochenende bei Freunden in London verbracht und (natürlich) ausgiebig über den Borough Market gebummelt!

September:
1 – Mit der REWE Nachhaltigkeitsinitiative zur Apfelernte gefahren
2 – Dann ging’s beruflich nach Toulouse – und dort war noch Sommer, yeah!
3 – In Südwestfrankreich Feigen frisch vom Baum gegessen – das ist echter Luxus!

Instagram-Jahresrückblick auf www.rheintopf.com: September-Oktober 2014

Oktober:
1 – Endlich echte Ferien: Zwei Wochen Sprachurlaub in Florenz. Ein tolles Erlebnis! Eine wunderschöne Stadt, tagsüber noch sommerliche Temperaturen, nette Kursteilnehmer, viele kulinarische Highlights (wie dieses Panino mit Auberginen und roher Salsiccia) und sprachlich hat es mich auch echt weitergebracht!
2 – Zurück in Deutschland die letzten Pflaumen ergattert und ein Crumble gemacht.
3 – Streetfoodparty im Kölner Marieneck besucht – Stevan Paul stellte sein neues Buch Auf die Hand vor. Lecker Essen gab’s natürlich auch, alles nach Rezepten aus dem Buch (versteht sich ja von selbst!).

November:
1 – Die BLOGST Konferenz in Hamburg besucht
2 – Den selbstgebackenen Stollen meiner Mutter noch vorm 1. Advent angeschnitten.
3 – Am ersten Adventssonntag abends gemütlich mit einem Glas Rotwein auf die Couch gekuschelt und “Nathalie küsst” geschaut…

Instagram-Jahresrückblick auf www.rheintopf.com: November-Dezember 2014

Dezember:
1 – Weihnachtsgeschenke aus der Küche selbst gemacht
2 – Beim Weihnachtswichteln mit den Blogklüngel-Mädels diesen tollen Schriftzug von Mrs Berry erwichtelt.
3 – Weihnachten mit der Familie genossen und mich über den unerwarteten Wintereinbruch gefreut.

Das war also mein Jahr. Jetzt mal so ganz grob. Irgendwelche Vorsätze für 2015?
Ja, doch, ein paar schon. Ich möchte zum Beispiel weiterhin Zeit mit meinem Neffen verbringen, mein Italienisch weiter verbessern, mehr Sport machen (nehme ich mir jedes Jahr vor, aber vielleicht klappt’s ja irgendwann?) und mehr Wasser trinken (klingt banal, aber ich vergesse das oft, weil ich außer beim Sport selten richtig Durst habe). Und öfter als 2014 einfach mal übers Wochenende verreisen, zum Beispiel nach Amsterdamm. Das ist ja eigentlich naheliegend, und ich hatte es mir schon für das letzte Jahr vorgenommen, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen (was sicher auch daran liegt, dass ich in diesem Jahr häufiger als sonst in Hamburg war, um meinen Neffen zu besuchen).

Aber am allerwichtigsten: Mich einfach nicht so stressen lassen! Lieber kleine Ziele stecken, die realistisch sind, als riesengroße, die unerreichbar erscheinen. Nicht zu viel auf einmal vornehmen. Und es nicht so verbissen sehen, wenn mal nicht alles so klappt wie geplant.

Einen weiteren Vorsatz habe ich übrigens gestern schon in die Tat umgesetzt: Ich habe endlich die Abstellkammer entrümpelt! Das ist doch schon mal ein guter Start, findet ihr nicht auch?

Alles liebe aus der schönsten Stadt am Rhein – kommt gut ins neue Jahr!

Maren


wallpaper-1019588
Seelische Verletzungen: Perfektionismus, Ohnmacht und emotionale Taubheit
wallpaper-1019588
Weltpremiere: AIDAcara erobert als erstes Schiff von AIDA Australien
wallpaper-1019588
Freelancer der Zukunft: Berater statt bloße Dienstleister
wallpaper-1019588
RHEINGOLF Messe Düsseldorf 2018
wallpaper-1019588
Screaming Females: Gegenbeweis
wallpaper-1019588
XXL Beauty Aufgebraucht Februar | Video
wallpaper-1019588
Pigmentomania LOOK - Lebenselixier
wallpaper-1019588
Kleine Buchmesse im Neckartal