Das wahre Gotteslob

"Etliche loben mich nur mit schönen Worten, aber ihr Herz ist fern von mir; auf dieses Lob achte ich wenig. Manche loben mich auch, wenn es ihnen nach Wunsch geht; aber wenn es anfängt ihnen schlecht zu gehen, vergeht das Loben; dieses Lob ist mir unwert. Aber das ist ein würdiges Lob vor meinen göttlichen Augen, daß du mich von Herzen mit Worten und Werken innig lobest im Leid wie in der Freude, in aller Widerwärtigkeit ebenso, wie wenn es dir am allerbesten geht. Denn dann meinst du mich und nicht dich."aus "Büchlein von der ewigen Weisheit" von Heinrich Seuse