Das Taschenmuseum in Amsterdam

Reisende, die auch Fanatiker der Mode sind, die werden wir im Taschenmuseum in Amsterdam finden, ein Paradies, wo Sie stundenlang  sich 4.000 unterschiedliche Ausstellungsstücke ansehen können, eine absolut umfangreiche Sammlung von Handtaschen, Portemonnaies, Taschen und anderen Zubehören. Eine Zeitreise durch die Geschichte, die im XVI Jahrhundert beginnt und bis zu unseren aktuellen Zeit reicht.

tassenmuseum-taschenmuseum-amsterdam

 Als das Museum 1996 noch als Privatmuseum galt und  Eigentum von Hendrikje Ivo war, beschloss ein Sammler, der eine Leidenschaft für die Welt der Taschen hatte, seine Sammlung der Öffentlichkeit zu zeigen, die daraus bestand,  die nach 35 Jahren gesammelten Stücke zu präsentieren. Schon bald wurde die Ausstellung zu einem bekannten Treffpunkt mit zunehmenden Besuchern, so dass der Ort schnell zu klein wurde und die Kollektion 2007 in einen majestätischen Palast vom XVII Jahrhundert, direkt am Rand des Kanals in die Herengracht Nachbarschaft verlegt wurde. Dieses Gebäude, 1664 das Haus des Gouverneurs von Amsterdam, verfügt über drei Etagen und beherbergt im Dachboden Original-Bilder und Kamine des 17. und 18. Jahrhunderts.

Und was bekommen Sie dort zu sehen?

 Zusätzlich zu den Ausstellungen werden hier Workshops und weitere Arten von Veranstaltungen organisiert, so können diejenigen, die fasziniert von einer klassischen und romantischen Atmosphäre sind, einen Geburtstag in einem der Säle feiern, einen Snack in dem dort vorhandenen charmanten Cafe zu sich nehmen oder sogar heiraten! Vielleicht in dem magischen Garten, da das Museum eine Lizenz zur Eheschließung besitzt. In der Dauerausstellung  (die größte der Welt, die sich diesem Thema widmet) entdecken Sie Abend- oder Zeremonie-Taschen, Geldbörsen, Rucksäcke und besondere Stücke, wie Braut-Taschen mit  winzigen Perlen bestückt, die in Frankreich im XVIII Jahrhundert hergestellt wurden, sowie von 1935 Ledergeldbörsen die sich Normandia, nennen, die man den Passagieren der erster Klasse auf luxuriösesten Kreuzfahrtschiffen gab: Le Havre – New York oder der Cupcake von Judith Lieber, komplett mit Swarovski-Kristallen bedeckt und berühmt für die Fernsehserie Sex and the City. Chanel, Hermes und Vuitton sind nur einige der Designer, die Sie auf dieser Ausstellung zu sehen bekommen, die nicht nur die Trends und Herstellungsverfahren, sowie die verwendeten Materialien der westlichen Mode aus den letzten 500 Jahre präsentieren, sondern ebenso die wichtigsten sozialen Veränderungen dieser Zeit demonstrieren, was unter anderem auch die Frauenfreiheit angeht. Darüber hinaus organisiert dieses Museum zahlreiche interessante temporäre Ausstellungen von nationalen und internationalen Designer .

Es gibt ebenso ein Geschäft, wo Sie  ihre eigenen Taschen, Zubehöre und Geschenke verkaufen lassen können. Und sogar  online können Sie jegliche Artikel erwerben offizielle Website des Museums.

Nützliche Informationen

Öffnungszeiten: täglich von 10 Uhr bis 17Uhr.

Preise: Erwachsene  8,50 Euro, 13 bis 18 Jahre5 Euro, Kinder unter 13 Jahren  kostenlos.

Adresse: Herengracht 573, Amsterdam

Wie Sie hinkommen: die U-Bahn-Linien 51, 53 und 54 (Haltestelle Waterlooplein). Straßenbahn Linie 4 (Haltestelle Herengracht) und 9 (Haltestelle Rembrandtplein). Außerdem ist es möglich, mit dem Schiff anzureisen und mehrere davon haben eine Haltestelle direkt am Museum.


wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Welt-Quark-Tag – der internationale World Quark Day
wallpaper-1019588
Petersilie mit Muscheln
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
Über 10.000,- € Provisionen
wallpaper-1019588
NEWS: Alexa Feser geht im Mai 2020 wieder auf Tour
wallpaper-1019588
Videoüberwachung ist völlig sinnlos!
wallpaper-1019588
1000 Fragen an mich selbst #29