Das Staatsfernsehen trägt die Indoktrinierung und Diffamierung bereits in die Kinderzimmer

Das Staatsfernsehen trägt die Indoktrinierung und Diffamierung bereits in die Kinderzimmer

Der deutsche Staat hält sich ein Staatsfernsehen, für das fast jeder Bürger Zwangsgebühren zahlen muss. Nun ist es allseits bekannt, dass in den Gremien des ÖR Politiker sitzen und praktisch vorschreiben was ARD und ZDF zu senden haben. Soweit so gut, weil Politiker offiziell Volksvertreter sind und den Namen nach das Volk vertreten. Nur vertreten Politiker heute nicht mehr das Volk, sondern ihre Parteien, bestimmte Lobbyisten, diverse NGOs und vor allem sich selbst. Zusätzlich hat sich in Deutschland ein Parteienblock aus CDU/CSU, SPD, GRÜNE, LINKE und FDP gebildet, der es als oberste Aufgabe ansieht die einzige echte Opposition in Deutschland, die AfD, zu diffamieren und in jeglicher bietenden Form zu bekämpfen.

Dazu benutzt die sogenannte etablierte Politik natürlich ihr praktisch selbst gehörendes Staatsfernsehen. Somit ist das Staatsfernsehen zu der Volksindoktrinierungsmaschine Nr. 1 aufgestiegen. Hier kann das Volk z.B. in eine Klimahysterie versetzt werden, um das politische Ziel von Steuererhöhungen volksunterstützend herbeizuführen. Oder dem Volk beibringen, dass eine Masseneinwanderung in die Sozialsysteme eine gute Sache ist, weil die Deutschen schließlich viel zu reich sind und ihre Einkommen und Sozialleistungen mit Arabern und Afrikanern teilen müssen. Über Ausländerkriminalität sollte das Staatsfernsehen allerdings nicht berichten, weil deren Straftaten nicht von übergeordneten Interesse sind. Sollte es sich trotzdem mal ausnahmsweise nicht vermeiden lassen, ist zumindest die Nationalität zu verschweigen und letztendlich sind alle Migrationshintergründler sowieso Deutsche oder zumindest Doppelstaatler. So hat das Staatsfernsehen die Aufgabe eine total fehlgeleitete Politik der Altparteien in ein positives Licht zu setzen, oder auf deutsch ausgedrückt: „das Volk zu verarschen“.

Doch nun gibt es eben diese verdammte AfD, die sich zur Aufgabe machte auf alle diese politischen Fehlleistungen hinzuweisen und so etwas ist von den Blockparteien natürlich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen, denn es geht an die parteiliche Substanz, was vordergründig derzeit die SPD am stärksten merkt und selbst die erfolgsgewohnte CDU/CSU in Schwierigkeiten bringt. Also ist die AfD zu diffamieren was das Zeug hält, egal was dabei zusammen gelogen werden muss. Auch hierbei wird das Staatsfernsehen als Waffe eingesetzt und nicht nur bei den Großen, sondern bereits schon bei den Kleinsten. Schaut euch das Video an und ihr seht wie die Blockparteien, unter Zuhilfenahme des zwangsfinanzierten Staatsfernsehens, die Indoktrinierung und Diffamierung bereits in die Kinderzimmer hineintragen…

UNGLAUBLICH – STAATSPROPAGANDA FÜR KLEINSTKINDER!

Unfassbar was sich der Staat und die Medien da leisten. Weg mit der GEZ. Indoktrination von Kleinstkindern, die Spaltung der Bevölkerung im Kinderzimmer ist an Perversität nicht zu überbieten.


wallpaper-1019588
Wo Long: Fallen Dynasty nur ein Schwierigkeitsgrad – Director spricht über Herausforderungen im Spiel
wallpaper-1019588
Call of Duty Modern Warfare 2 Multiplayer mit KI-Gegnern und KI-Mitspielern – wo sie zu finden sind
wallpaper-1019588
Resident Evil 4 Remake kommt es doch noch auf Xbox One?
wallpaper-1019588
YouTube bald noch mehr Werbeanzeigen bei kostenlosen Nutzern