Das soziale Netzwerk für Tiere – my social petwork

Soziales Netzwerk für Tiere – my social petwork

Hier fühlen sich Tiere wie zu Hause

Ein soziales Netzwerk für Tiere? Es gibt ja viel skurriles auf dieser Welt und auch tausende soziale Netzwerke, in denen tagtäglich über Millionen von neuen Nachrichten gesendet werden. Aber Tiere, die im Internet miteinander interagieren und sich ihre Erlebnisse erzählen, gar verabreden?   Auf »my social petwork« ist alles möglich!

Also es tut mir jetzt schon aufrichtig leid, wenn ich sagen muss, dass das totaler Humbug ist. Ich mein… welches Tier bzw. welcher Mensch erstellt für sein Haustier ein Profil auf einer social-community Website und das obwohl sowieso klar ist, dass das Tier ab und zu niemals das Internet, geschweige den Computer nutzen wird?!
Aber okay, jeder Mensch hat seine Vorlieben, Interessen und dergleichen – also was genau hat diese Webseite zu bieten?

Auf der Startseite von mysocialpetwork wird man mit einer, wie ich finde, sehr schönen Hintergrundgrafik begrüßt, die einladend und sehr übersichtlich wirkt. Also verpassen wir uns einen tollen Tiernamen, geben unsere Tierart an und füllen die üblichen Felder wie Mail-Adresse und Passwort aus. Nachdem der Bestätigungslink angeklickt und somit aktiviert wurde, können wir mit unserem Tierfreund (in meinem Fall ein Reptil namens Piretex) endlich ein soziales Netzwerk unsicher machen.

Im Login Bereich wird man zu aller erst begeistert sein: Das Design sieht wirklich hervorragend aus und lässt Herzen höher schlagen. Sehr übersichtlich, aber mit einem leichten »Kitsch-Touch«. Ihr befindet euch auf eurer Startseite, wo ihr wie in Facebook oder Twitter auch die typische Timeline auffinden werdet: Was machen gerade eure (Tier-)Freunde, was haben sie erlebt, welche Fotos haben sie hochgeladen. Hier könnt ihr stets euren Status aktualisieren und diesen mit Fotos, Videos oder Links aufpimpen. Ein toller Status wird hier nicht mit »Gefällt mir« sondern mit »Wau!« bewertet…
Unter »Mein Profil« könnt ihr euer persönliches Profil bearbeiten und mehr Infos über euer Tier oder euch selbst preisgeben. Amüsant ist auch die Tatsache, dass sich hier nochmals die Tierart ändern lässt – falls das Reptil urplötzlich zum Fisch wurde?!

Ein Profil bei my social petwork erstellen

Solltet ihr also nach diesem Artikel ein Gespür dafür bekommen haben, euer Haustier auf dieser Seite anzumelden – dann tut es! Ich für meinen Teil bin jetzt jedenfalls draußen, gönne mir und meinem Reptil einen Tee und sage Tschüss!


wallpaper-1019588
Klappt der Brückenbau zwischen Algarve und Andalusien?
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Watch Active – Smartwatch mit Blutdruckmessung (vielleicht)
wallpaper-1019588
Back to the roots! Willkommen zurück, mein gutes, altes Weblog!
wallpaper-1019588
A Clan Called Wu – Enter The Marauders (Wu vocals over ATCQ beats) [Mixtape]
wallpaper-1019588
Oktober-Veröffentlichungen von Egmont-Manga im Überblick
wallpaper-1019588
Mable and the Wood - Let's Play mit Benny
wallpaper-1019588
„28 Days Later…“ (2002) von Danny Boyle
wallpaper-1019588
Kuchenglück durchs Jahr