Das Smartphone OnePlus 8 Pro verliert den Durchblick


Per Update will der Hersteller des Smartphones die Funktion deaktivieren, mit der die Kamera des Gerätes durch bestimmte Kunststoffe blicken kann. Durch den Filter „Fotochrom“ in der Foto-App des OnePlus 8 Pro konnten die Benutzer zum Beispiel die Innereien von Fernbedienungen sichtbar machen, aber auch durch manches Kleidungsstück sehen.

Einige Blogger hatten die Möglichkeiten des Filters in der vorigen Woche entdeckt und damit ein massives Medienecho ausgelöst. Offenbar konnte die Kamera des OnePlus 8 Pro auch schemenhaft durch einige dünne Kleidungsstücke blicken.

Nach deutlicher Kritik an dem Feature soll das jetzt entschärft werden, schreibt ein OnePlus-Mitarbeiter im offiziellen Forum. „Wir glauben zwar, dass die Kamera des OnePlus 8 Pro Nutzern kreativere Fotografie-Möglichkeiten eröffnet, aber wir verstehen auch die vorgebrachten Bedenken“, heißt es in dem Eintrag im Forum. In den kommenden Wochen soll jetzt ein OTA-Update für das Smarty erscheinen, das die Fähigkeiten des Fotochrom-Filters einschränkt.

Der Filter an sich soll in Europa durchaus bleiben. In China wird er vorübergehend wegen „irreführender Informationen in den sozialen Medien“ entfernt, schreibt der Mitarbeiter von OnePlus.

Die Fähigkeit des Fotochrom-Filters, durch bestimmte Materialien hindurchzusehen, ist in vielen Youtube-Videos dokumentiert. Der Durchblick scheint vor allem bei IR-transparenten Kunststoffen zu funktionieren, wie sie bei Fernbedienungen, Webcams oder Receivern verwendet werden. Die Fotos mit dem Infrarot-Durchblick werden nicht über die Hauptkamera, sondern über das Farbfilter-Modul aufgenommen.


wallpaper-1019588
Aldi Süd offeriert Motorola Moto G20 ab Juli
wallpaper-1019588
Wien mit Hund erleben
wallpaper-1019588
Wien mit Hund erleben
wallpaper-1019588
Mit Holzspänen düngen: Die Vorteile bietet das Düngemittel für Ihre Pflanzen