Das schlimmste Vergehen von Mappus!

In den großen Nachrichtenmagazinen und im TV hörten wir die letzten Tage skandalöses vom ehemaligen Ministerpräsidenten Steffan Mappus.  Was aber,  hat Mappus nun wirklich schlimmes getan?  War es schlimm wegen der  840  Millionen Euro (laut Gutachten), die er das Land zuviel hat bluten lassen, beim EnBW-Deal?
Weil der Landeschef  von einer ausserparlamentarischen Interessengruppe ferngesteuert wurde? Da kann man die Kritiker in den Reihen der CDU beruhigen, etwas anderes wird von deutschen Politikern schon länger nicht mehr erwartet.
War es, weil der Investmentbanker Dirk Notheis offenbar  die Kontrolle hatte, und dieser langjährige Freund von Mappus dabei Millionen verdiente von denen man ja auch nicht wissen kann wie sie “verteilt” wurden,  oder weil man die Bundeskanzlerin, so wie von der Presse schon oft kolportiert,  leicht abschätzig  “Mutti” nannte?

Nein, Thomas Strobl, Landesvorstitzender der CDU in BaWü  sagt es uns. Mappus hat die CDU beschädigt.
Pfui -
und wir dachten schon,  es wäre etwas Schlimmes.

 


wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns