Das Schicksal ist ein mieser Verräter: Ende offen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter: Ende offenBtw. - Die Gefahr, dass aus einem wunderbaren Buch ein ganz und gar schrecklicher, weil verkitschter Film wird, ist bei diesem Thema, bei dieser Vorlage besonders groß und auch der Trailer hilft der Urteilsbildung noch nicht so richtig weiter: John Green war auch in Deutschland mit seinem Roman "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" über die Liebe zweier junger Menschen, die sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennenlernen, wochenlang auf den Bestsellerlisten. Der Stoff wurde nun von Josh Boone, einem jungen Debütanten, verfilmt, mit dabei neben den beiden Hauptdarstellern Ansel Elgort und Shailene Woodley auch Willem Dafoe und Laura Dern. Ein Blick auf den Soundtrack macht einen zwar nicht klüger, aber vielleicht hoffnungsvoller: Lykke Li, The Radio Dept., Grouplove, Jake Bugg, Birdy und M83 tummeln sich dort. "The Fault In Our Stars", so der Originaltitel, startet hierzulande Anfang Juni.

wallpaper-1019588
Huawei MatePad Paper E-Ink Tablet kostet 499 Euro
wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku