Das Purka-Verbot!

Das Purka-Verbot!

Es scheint fast so das dass was die Einen verhüllt, die Anderen im selben Maße demaskiert!

Ist es ein Zufall das gerade aus jenen Ländern wehement ein solches Verbot gefordert wird wo „christliches Klientel“ um rechtsbürgerliche Wählerstimmen fürchten muß?

Oder wie getrieben muß eine Volkspartei eigentlich sein wenn sie im Schlaglicht akuter Probleme wie der zunehmenden Altersarmut, dem soz. Wohnungsbau u.v.m., nur noch mit solchen populistischen Randthemen Wähler gewinnen kann ?

Gewiß, in unseren westlichen Logik heißt verhüllen verbergen, und wer etwas zu verbergen hat ist per se verdächtig!

 Ich gebe aber zu, auch mir wäre in dieser Logik nicht ganz wohl wenn im zeitlichen Nahbereich eines Attentats plötzlich eine vollverschleierte kräftige Person auf mich zukommt.

Es ist aber sehr wahrscheinlich das es sich hierbei um eine Bedrohung handelt die in erster Linie in meinen Kopf stattfindet!.

Ich werde also letztlich nur Opfer meiner eigenen Phantasie !

Denn im allgemeinen trifft man bei uns

Purka-Trägerinen so häufig an wie eine Nackte im Supermarkt.

Ein Verbot light welches nun im Gespräch ist, halte ich vor diesem Hintergrund für ein politisches Armutzeugnis. Da wo sich die Vollverschleierung aus erkennungstechnischen Gründen verbietet (z.b.: Schulen, Behörden und Ämter) läßt sich das durchaus über die Hausordnung regeln.

Auch am Arbeitsplatz oder bei der Jobsuche ist eine aktive Mitarbeit zur Eingliederung ja schon im Gesetz verankert.

D.h.: da wo eine Person soziale Leistungen in Anspruch nehmen will, aber dauerhaft die kulturellen Werte dieser Gesellschaft ablehnt, da bekommt diese Person ein Problem.

Da wo diese Person aber ohne staatliche Stütze auskommt ist eine Vollverschleierung als Ausdruck des eigenen Selbstverständnisses genauso zu akzeptieren wie ein superkurzer Minirock!

Im übrigen macht micheines noch viel ängstlicher als eine Vollverschleierung -

Ratlos und ängstlich macht es mich wenn traditionelle große Volksparteien sich so weit vom Bürger entfernt haben, das sie es als nötig erachten Themen aus dem rechten Lager zu stehlen.

Wer hier Vorurteile per Gesetz saloonfähig macht spricht für den Stammtisch, nicht aber für das Volk.

Nein, wer hier den Ängstlichen Nahrung gibt, der gibt den Gestrigen Raum !   


wallpaper-1019588
Osterkörbchen mit Anleitung
wallpaper-1019588
Die Trendfarben der Saison Herbst/Winter 2016 laut Pantone®
wallpaper-1019588
Das iPhone – Mehr als nur Kultstatus
wallpaper-1019588
Schinkengipfeli aka Schinken Hörnchen - typisch auf dem Schweizer Party Buffet
wallpaper-1019588
Der Thunfisch kürzte die Wanderung
wallpaper-1019588
[Human-Vampire-Magic Challenge] Runde 3 - Monatsaufgabe Oktober 2017
wallpaper-1019588
Kokos-Tassenkuchen aus der Mikrowelle
wallpaper-1019588
Gefüllte Paprikaschoten, Peckham Art