Das Navigationsgerät zum Sparen nutzen

Das Navigationsgerät zum Sparen nutzen | SCHÖNES ZUHAUSE

© Rudolf Ortner / PIXELIO

Mit einem klugen Einkauf lässt sich viel Geld sparen

Wer beim Einkauf Geld sparen will, der sollte nicht nur die in der Werbung ausgewiesenen Preise im Auge behalten. Auch die Faktoren Zeit und Kraftstoffverbrauch sollten unbedingt mit einbezogen werden. Deshalb leistet moderne Technik wie ein Navigationsgerät oder die Routenplanung über den PS mit den Google Maps, mit Klicktel oder all den anderen kostenlosen Angeboten im Internet gute Dienste.

 

Mit dem Navigationsgerät teuren Tanktourismus vermeiden

Vor allem diejenigen, die in der Nähe der Grenzen wohnen, fühlen sich durch günstige Benzinpreise immer wieder angelockt. Doch so manche vermeintliche Schnäppchenfahrt erweist sich bei genauer Betrachtung als unnötiger teurer Luxus, der noch dazu die Umwelt mehr belastet, als es eigentlich sein müsste. Mit einem Routenplaner oder einem Navigationsgerät sollte man zuerst einmal die Fahrstrecke ermitteln. Dabei darf man aber nicht vergessen, dass man sie hin und zurück fahren muss. Diese rechnet man auf seinen durchschnittlichen Spritverbrauch und die daraus resultierenden Kosten für die Strecke um. Danach muss dagegen gerechnet werden, welche Einsparungen man auf Grund der Preisdifferenzen zwischen dem Inland und dem Ausland erzielen kann. Wer beim Tanken auch Kanister mit füllen möchte, der sollte sich vorher sehr genau informieren, welche Mengen überhaupt zollfrei ausgeführt werden dürfen.

Werbung

Das Navigationsgerät und die Werbeangebote

Im Briefkasten sammeln sich immer wieder die Prospekte mit der Werbung der Supermärkte. Darunter befinden sich nicht nur die Offerten der Händler aus der unmittelbaren Umgebung. Oftmals sind es auch Handelsketten „auf der grünen Wiese“ oder aus Nachbarstädten, die auf diese Weise neue Kunden gewinnen möchten. Hier sollte man vor der Einkaufsfahrt sehr genau rechnen, ob sich die Fahrt lohnt oder nicht. Am besten, man lässt sich vom Navigationsgerät oder einem Routenplaner eine Strecke ausrechnen, bei der man die verschiedenen Händler nacheinander anfahren kann. So werden zeitaufwändige und teure Leerfahrten vermieden. Allerdings sollte man dabei auch bedenken, dass viele der Werbeangebote nur eine beschränkte zeitliche Gültigkeit haben. Hier sollte man sich zum Einkaufen immer den Termin aussuchen, zu dem es die größten Überschneidungen gibt.


wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat
wallpaper-1019588
#1205 [Review] brandnooz Box Mai 2022
wallpaper-1019588
Fitness-Studios München – Meine Empfehlungen
wallpaper-1019588
Week-end fleuri et ensoleilé en Alsace