Das Meer und Ich

Das Meer und Ich

Ich bin hässlich

Doch das ist schon OK

Denn dass ich weiss

Das tut mir viel mehr weh

Ich bin stolz kein Vegetarier zu sein

Dass ich nicht lang zu Leben hab

Das leuchtet mir ein

Ich bin einer von Euch

Und trotzdem meist allein

Doch das ist OK denn ich hab ja noch

Meinen Heiligenschein

Ich glaub es geht mir gut

Solange ich atme

Und dann einfach

Auf was besseres warte

 

Ich schau heute auf das Meer

Und ich weiss gestern war’s

Nicht anders

Höchstens einfach ein kleines

Bisschen mehr

Also mache ich nichts falsch

Wenn ich morgen wieder komme

Und mich in eurer Blödheit sonne

 

Es ist Fatal doch mir ist alles egal

Trotzdem Liebe ich euch unter Qualen

Darum werden wir uns

Irgendwie versteh’n

Ich will mit euch

An’s andere Ufer seh’n

 


wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Turboquerulantin erobert Bayern
wallpaper-1019588
Alternative Arbeitszeitmodelle für Bürojobs – Ist Vollzeit noch effizient?
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Diversität – gelungen oder misslungen?
wallpaper-1019588
Algarve: Rote Flut an Mikroalgen – Badeverbot!
wallpaper-1019588
Hauptstadtbarsch
wallpaper-1019588
NEWS: Niels Frevert kehrt mit neuem Album zurück