Das Kurheim Perelka in Kolberg lädt ein zu einem erholsamem Kururlaub

208 Die Sonnenstrahlen im Frühling locken viele Menschen an das Meer, lange Strandspaziergänge, die ersten Sonnenbäder und Urlaubsflair. Wer zusätzlich noch seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, der trifft mit der Kleinstadt Kolberg an der polnischen Ostseeküste die richtige Wahl. Hier gibt es viele Solequellen und Moorvorkommen, durch die ein ganz besonders Heilklima entsteht, das sich günstig auf Erkrankungen der Atemwege, des Bewegungsapparats und des Herz-Kreislaufsystems auswirkt. Man kann hier Urlaub machen, allein, mit der Familie oder auch mit einer Gruppe, oder einen Kururlaub verbringen. Seit dem Beitritt Polens zur EU wurden in diesem alten Kurort viele Hotels renoviert, gebaut und fast alle können westlichen Standard bieten. Eine breite Auswahl an sehr guten Unterkünften findet man unter www.kur-wellness.de.
Ein sehr beliebtes überschaubares Hotel mit Familiencharakter ist das Kurheim Perelka. Es wurde erst vor einigen Jahren komplett renoviert und bietet 135 Personen eine Übernachtungsmöglichkeit in sehr gemütlicher moderner Atmosphäre. Wie in fast allen Hotels in Kolberg kann man auch im Perelka Kurbehandlungen machen, im Übernachtungspreis sind eine wöchentliche ärztliche Untersuchung und werktäglich 2 Behandlungen wie z. B. Massagen, Inhalationen, Laser-, Kineso- und Kryotherapien, Moorumschläge oder Sollux enthalten. Diese Behandlungen kann man direkt im Hotel mit fachkundigem Personal durchführen. Aber danach bleibt noch ausreichend Zeit um die wunderschöne Landschaft und die Attraktionen der Stadt zu bewundern. Das Perelka befindet sich im Kurviertel nur etwa 400 m vom Strand entfernt, auch in das Stadtzentrum geht man nur 300 m und kann dann den Dom, das Rathaus und die Altstadt besichtigen, Cafés besuchen oder die vielen Einkaufsmöglichkeiten nutzen. Für den Rückweg zum Perelka sollte man die Strandpromenade entlang flanieren, vorbei an den vielen Ständen, an denen sich täglich Neues finden lässt, auf die 200 m lange Seebrücke, wo man das Meer von allen Seiten genießen kann und auch einen herrlichen Blick auf die Stadt hat. Sollte mal ein Tag die Sonne nicht ausreichend scheinen, kann man auch im Kurheim Perelka das Sonnenstudio nutzen und der Urlaubsbräune etwas nachhelfen. Besonders beliebt ist das Perelka auch für seine gute Verpflegung. Hier kann man die einheimische Küche kennenlernen oder sich für reduzierte Kost entscheiden, am Büfett hat man morgens und abends die freie Wahl.
Die neueste Attraktion in Kolberg ist der Küstenradweg. Von der EU wird ein Fahrradweg bezuschusst, der länderübergreifend von Barth bis Ustronie Morskie an der Ostsee entlangführt. In der Nähe von Kolberg kann dieser Radweg bereits weitgehend genutzt werden, ab September 2011 soll er fertiggestellt sein. Auf diesem Radweg kann man durch Wälder fahren, kilometerlang auch an der Küste. Es gibt geführte Radtouren für einige Stunden, aber man kann auch im Kurheim Perelka ein Fahrrad mieten und allein losradeln. Diverse Vorschläge für Touren mit unterschiedlicher Entfernung kann man im Touristencenter in Kolberg erhalten.


wallpaper-1019588
Wirtschaftsingenieurwesen Produktion
wallpaper-1019588
Funktioniert das „Gesetz der Anziehung“?
wallpaper-1019588
Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, …
wallpaper-1019588
Wem schwörst du deine Treue?
wallpaper-1019588
Farbenmeer auf dem Kopf
wallpaper-1019588
Motorola Moto Z4: Nächstes Flaggschiff-Smartphone mit Snapdragon 8150?
wallpaper-1019588
I Wanna Hold Your Hand (1978)
wallpaper-1019588
Luigis Mansion im Test – Geisterjagd auf dem Nintendo 3DS