Das Kloroskop

Was machen Frauen auf dem WC, wenn sie nicht zu hause sind und wissen es könnte einer hören, was sie da veranstalten?

Genauer gesagt.

Was unternehmen Frauen, damit sie beim Furzen auf dem Klo eines anderen nicht erwischt werden, wenn ihnen ein dröhnendes Tönchen auf dem Porzellanverstärker aus ihren Popos entfliehen?

Die Antwort ist so einfach wie genial.

Eine Frau setzt sich ja meist auf ein analoges Megafon, auch Kloschüssel oder Porzellanverstärker genannt. Durch diese Bedingungen müssen/wollen die Frauen die erzeugten Geräusche verringern bzw. vermeiden, damit es kein anderer mitbekommt. Weil Frauen FURZEN ja nicht! NEIN! Ist alles eine Lüge!

Beim loslegen verwenden Frauen ein kleines Stück Klopapier, halten sich dieses Stück während des Konzertes an ihren Hintern und Furzen laut drauf los!

Laut?

Nein! Am Ende hört man keinen Ton. Das einzige Geräusch ist “tsssschhhh” und es ist so leise, dass es keiner hören kann. Die Operation wurde erfolgreich ausgeführt. Der Ton wurde vermieden und die Frau ist glücklich, da es keiner gehört hat. Der Klobesitzer ist froh dass er die Gerüche nicht riechen muss, weil Frauen FURZEN und STINKEN dabei nicht! Ist doch klar!


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte