Das ist einfach falsch!

.. Derzeit bin ich etwas eingespannt und konnte mich nicht wirklich dem Blog widmen, ich habe einen Todesfall im Freundeskreis, das erforderte natürlich einige Gespräche und Treffen. Morgen ist das Begräbnis und ich bin echt froh, wenn ich s hinter mir habe. Das Leben, so scheint es, erwischt einen immer dort kalt, wo man nicht daran denkt .. aber ansonsten bin ich wohlauf und mir geht’s gut – und ich hoffe natürlich, daß ihr auch wenig zum “meckern” habt.

———————————————————————————————————————-

“Man benötigt eine gute Qualifikation, wenn man einen guten Job haben will.” Mit Sätzen dieser Art bin ich aufgewachsen, ach was, man hat sie mir um die Ohren geklatscht. Vielleicht nicht grade täglich, aber angefühlt hat es sich schon so .. 

Ein “guter Job” – WAS ist das?

Da hat natürlich jeder, völlig andere Vorstellungen und eigene Begrifflichkeiten davon. Vielleicht finden das nun einige zum lachen, aber tatsächlich hatte der “Sohn meiner Mutter” KEINE bestimmte Vorstellung  davon und lange Zeit war der Spruch – “ich bin eben ein Spätzünder” meine “Lieblingsausrede”, um mir das zu erklären.

Weil, alle meine Schulfreunde und Kollegen, die damals vor derselben Frage standen, die schienen irgendwie genau zu wissen, was sie denn “werden wollten” .. zumindest hatte ich den EINDRUCK gewonnen, weil, natürlich taten sie bloß so und meistens plapperten sie nach, was ihre Eltern/Vater oder Mutter/Familie im allgemeinen, diesbezüglich beschlossen hatten. Meine Merkwürdigkeit – schon damals “anders”, versuchte tatsächlich eine gute Idee zu bekommen und dachte intensiv drüber nach. Natürlich völlig hoffnungslos und ohne die geringste Aussicht, eines Erfolges in dieser Frage.

image<-Quelle:

Ich meine, da kam man gerade so richtig in die “Pubertät”, ihr Mädels und Jungs, ihr wisst was das bedeutet und eigentlich hätte man da “ganz andere Sorgen” und ist gerade in “den IDEN”seiner 15 Lenze und plötzlich kommt aus der “Erwachsenenwelt” diese Zumutung auf einen zu. “JUNGE, WAS WILLST DU DENN EINMAL WERDEN”?

Ja sicher, man kannte diese Frage, natürlich, aber rein rhetorisch, versteht sich, bei jedem Verwandtentreffen gab’s garantiert ne dicke Tante oder einen  unbekannten Onkel, von denen man so was gefragt wurde und klugerweise sah man so rasch wie möglich zu, daß man sich verdünnisierte und diesen Leuten und solchen Fragen möglichst aus dem Weg ging. Leider gelang dies nicht immer ..

Und auf einmal sollte es also NICHT mehr rhetorisch, sondern eine essentielle Frage sein? Was “werden” ..? Was sollte damit gemeint sein? Man kannte ein “älter werden”, das irgendwie auch mit vielen unbekannten Variablen verbunden schien, weil immer wieder hörte man, man sei noch zu jung, da musst du noch älter werden, etc. ..

image<-Quelle:

AHA! Einen “Beruf fürs Leben” sollte man erlernen – so war das also, nachdem man daß dann irgendwann, nach vielem nachbohren und lästigen Fragen halbwegs kapiert hatte – von verstehen keine Spur, fühlte man eine gewisse Schwere, ein unbekanntes Gewicht auf sich lasten. Wir wussten es damals nicht, aber es sollte nur eines von vielen weiteren Gewichten sein, die das eigene SEIN in die Tiefe zog.

Die Sache ist ja die, auch wenn diese Schilderungen nicht halb so ernst klingen, wie sie im Grunde sind, es ist wirklich wahr – ich habe wirklich NICHT verstanden, was die von mir wollten!

Einen Beruf lernen – ja, seltsam, hatte man denn nicht die ganze Zeit auf einer SCHULE verbracht? Wozu eigentlich? Wieso wurde einem dann gesagt, “Freue dich, die Schule ist für euch jetzt aus”, wenn schon kurze Zeit später, mitten in den letzten Sommerferien klar war, es ist gelogen .. das hat mich schwer verwirrt. Und was habe ich dann gemacht? Den “nächstbesten Beruf” ergriffen, der damals schon überlaufen war und mir überhaupt keine Freude machte – KFZ Mechaniker, denn: “Alle Jungs wollen doch an Autos rumschrauben – und stell dir mal vor, wieviel zu PFUSCHEN kannst!”  (Stimme aus dem Off, ist  einer meiner Onkel)

Ja super – das mag schon sein, daß alle Jungs so was gerne tun. Als Hobby, oder beim eigenen Auto und Motorrad, da hab ich das auch gerne gemacht – als Beruf fürs Leben? Eine gewaltige Fehlentscheidung!

image<-Quelle:

Heute ist mir bewusst, diese Zeit, wo die Spreu vom Weizen, die unteren Sklaven und die Systemdiener voneinander getrennt werden, wo die einen weiter, in eine “höhere Schule”gehen, und die anderen, sich schon da entscheiden müssen/sollen, was sie den GANZEN restlichen LEBENSWEG lang TUN SOLLEN, im Alter von 15/manche 16 Jahren, ist das ultimative “FRISS oder STIRB” Training … – entscheide dich, oder es wird für dich entschieden, was eine ganze Menge Druck, für ein mal soeben der Grundschule entwachsenes KIND ist.

Da ist “mein Beispiel” sicher nicht eins der wenigen, sondern dürfte die Mehrheit abbilden. Man könnte noch die verschiedenen Stadien von “gefühltem Zwang” klassifizieren, den vermutlich nicht jeder so stark mitgekriegt hat, wie ich. Manche, wenn nicht die meisten Menschen zucken einfach mit der Schulter, sie machen sich keine weiteren Gedanken – auch was das betrifft, war ich immer schon anders, und da bin ich heute sehr, sehr dankbar dafür ..

Sagen wir es deutlich: Es ist der pure WAHNSINN und eine unglaubliche SAUEREI, wie mit den Kindern und Jugendlichen umgegangen wird! Das beste, will sagen ausdruckstärkste Bild dazu, IST und BLEIBT für mich daß von der Kultband PINK FLOYD, in ihrem “Highlight” von Film “THE WALL” entwickelten Szene – wo die Kinder auf einem Fließband, in Richtung Fleischwolf gekarrt werden …  

 Das ist einfach falsch!

Treffender kann man es gar nicht mehr beschreiben! Das System braucht Nachschub – und frisst seine Kinder .. Es verdeutlicht auch gut, warum es Schul-UNTER-RICHT heißt. Wie das UNTEN-HALTEN in Unterhaltung, wird einem in den jetzigen Schulen beigebracht, UNTEN zu bleiben ..

Leider wird dieses “Pink Floyd Sinnbild” nur als eine “gute Metapher”, aber kaum ernsthaft mit einem Wirklichkeitsanspruch betrachtet. Die Schulen sind das wichtigste Werkzeug zur Erhaltung des “Status Quo” und sind leider völlig von der ursprünglichen Absicht weggekommen, wie es der deutsche Kaiser einst vorsah und versuchte einzuführen.

Die ersten Schulen auf deutschem Boden waren die mittelalterlichen Lateinschulen. Im Spätmittelalter entstanden die ersten deutschsprachigen Schulen. Die Humboldtschen Bildungsreformen zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Preußen haben durch ihre Bildungstheorie besonders das deutsche Gymnasium nachhaltig geprägt.[1] Das Deutsche Kaiserreich ergänzte gegen Ende des 19. Jahrhunderts klassische Bildungsideale, im Sinne von Wilhelm von Humboldt, durch Forderungen nach moderner Bildung, infolge des Welthandels und neuer technischer Errungenschaften.

Die klassischen Schulfunktionen (vgl. Helmut Fend, Theorie der Schule, 1980) von heute sind:

  • Qualifikation – Vorbereitung auf spätere Lebensanforderungen in Beruf, Privatleben und gesellschaftlichen Funktionen
  • Sozialisation – Vermittlung gesellschaftlich erwünschten Verhaltens
  • Selektion – Auslese und Zuweisung einer sozialen Position oder Berechtigung
  • Legitimation - Vermittlung gesellschaftlicher Grundwerte zur Sicherung der Loyalität und Integration (Soziologie)

DAS ist natürlich eine hochoffizielle Lesungsart und beschreibt nicht im mindesten, was hier alles fehl geht. Obwohl die Abschnitte “Sozialisation” und auch “Selektion”, wenig Freiraum für Phantasie lassen, hier sind sehr genau die erwünschten, staatlichen Repressionsfunktionen angelegt.

image<-Quelle:

Das “gesellschaftlich erwünschte” Verhalten .. WESSEN Wunsch gleich nochmal? Und bei “Auslese” sowie auch “Zuweisung”, muss man schon ziemlich naiv sein, um daraus eine positive Funktion der Gesellschaft abzulesen.

Und nun sind wir wieder bei der Qualifikation gelandet!

Ja, WENN es wenigstens zu irgendeiner Vorbereitung, im Hinblick späterer Lebensanforderungen käme, völlig egal, ob in Beruf, Privatleben oder gesellschaftlicher Funktionen. Leider kann davon kaum die Rede sein, NUR wer ständig an sich arbeitet und sich ständig selber weiter bildet, ist auch späteren Herausforderungen gewachsen.

WAS haben uns Schulen denn beigebracht? Etwas WICHTIGES gar? Nein, nicht wirklich, im Gegenteil sogar, man wird dort zu einer stillschweigenden, rechnerischen Einheit reduziert, ein kleines Teilchen im Getriebe, das im Grunde kaum etwas zu sagen hat – und das wurde uns deutlich und ganz explizit so erklärt.

Das “kleine Teilchen” hat still zu sein, um dem großen Getriebe, in Ruhe seine Funktion zu garantieren. Und es ist heute nicht viel anders, vielmehr sind die “Anforderungen von Qualifikationen” noch angestiegen – die meisten Leute sind heute tatsächlich “überqualifiziert”- für daß, was sie dann wirklich machen. Lauter Qualifikationen, die kein Mensch braucht! 

image<-Quelle:

Wer mittlerweile noch immer dem Irrglauben anhängt, von wegen “tolles Bildungssystem, zum Wohle aller” – der darf das gerne behalten, aber meine Ansicht ist diametral anders. Wir haben es hier mit einem Indoktrinationssystem zu tun, mit einer hierarchisch- pyramidalen Ordnungsstruktur, die von “oben herab” die Köpfe mit MIST abfüllt, damit danach auch ja nix anderes mehr drinnen Platz hat. Aber Gottseidank funktioniert das nur eine Zeitlang, wer wirkliches Wissen sucht, der findet es auch.

Zwar muss er viele Umwege, Seitenwege und Mühen in Kauf nehmen, aber wen es drängt, der macht es auch, weil es ihn unwiderstehlich anzieht.

WAS sind dies für “Qualifikationen”, die man beigebracht bekommt?

Es sind “Schulungen” des Verstandes, orientiert an Computern, Menschen sollen/müssen kalt, emotionslos und effizient sein … was in manchen Schulen so abläuft, will man am liebsten gar nicht glauben, ist aber leider wahr.

image<-Quelle:

In den “Tempeln des Wissens” wird heute nichts mehr gelernt, was einen wirklichen WERT hätte. Ich wage zu behaupten, daß jeder Mensch besser damit beraten ist, sich KEINE dieser schulischen Ausbildungen anzutun. Dieses heute noch praktizierte System “tötet” wahrlich die Herzen und Seelen seiner Absolventen! MUSS sie “töten”, weil Individualismus schlecht für s Geschäft ist ..

Das vom deutschen Kaiser installierte Bildungssystem hatte einen ganz anderen Zweck, nämlich wirkliche BILDUNG – und es hatte Weltruf, dies war auch der wahre Ursprung, des oft zitierten Spruches. daß die Deutschen “ein Volk von Denkern und Dichtern” wäre. Inzwischen hat sich dies erledigt, dafür sorgen die Massenmedien! DANKE ORF/RTL/PRO 7/etc.  

KANN uns irgendein Unterricht zu besseren Menschen machen?

KANN er uns zu Gefühlvolleren, Mitfühlenderen Wesen und größerer Anteilnahme erziehen?

Fördert es unsere HERZENSKRÄFTE?

Wir wissen alle sehr gut, daß dem nicht so ist! Es ist ein starres, von der Wirtschaft gelenktes System, um große Massen von Menschen, zu gefügigen Arbeitern und Angestellten zu machen. Es ist daher unabdingbar, daß es “stirbt”, was wir benötigen – was unsere und alle Kinder brauchen, ist etwas völlig anderes.

Die Schulen der Zukunft werden KEINE Verstandeszüchtungen mehr vornehmen, sondern als “Leitwerk” dem Geist folgen. Sie werden vielmehr die Herzenskräfte der ihnen anvertrauten Menschen herausbilden. Natürlich wird man ihnen weiterhin, elementare Grundprinzipien beibringen, wie die Mathematik, oder Sprachen, wobei wir vermutlich immer mehr telepathisch werden. Darin sind sich großteils, alle medialen Informationen einig – “leuchtet” ja auch ein.

image<-Quelle:

Aber Grundlegend wird man ihnen das menschliche SEIN erklären, seine Funktionen, sowie die KONTROLLE des eigenen Geistes lehren. Man wird sie nicht mehr alleine lassen, in wichtigen Sinnfragen. Ein wirkliches Bildungssystem, das seinem Namen Ehre macht, wird die Kids mit der Größe des eigenen Geistes vertraut machen.  Sager, wie: “Der Mensch kann nur 5% seiner Gehirnkapazität nützen”, werden dann der Vergangenheit angehören.  Das Lernen wird am Selbstwertgefühl ausgerichtet sein und wirkliches Selbstbewusstsein fördern. Selbstliebe wird dann vielleicht sogar ein Unterrichtsfach sein – Mensch, Leute, ich kriege direkt Sehnsucht nach Schule .. Zwinkerndes Smiley

Und ich kann mir auch gut vorstellen, daß die heutige “Unsitte”, wonach die Kinder so früh, wie nur möglich, den Elterlichen Händen entrissen und in die staatlich, wirtschaftlichen Zuchtbetriebe gegeben werden, um sie dem Elternhaus zu entfremden, künftig als eine unmenschliche Zumutung erkannt werden und allgemein verpönt sein wird.

Man würde sich nur wünschen, es würde bald geschehen, damit auch all dieser Genderwahnsinn und anderer “GRÜNEN Erziehungsschwachsinn”, möglichst schnell auf das “GRAB des gnädigen Vergessens” zu befördern.  Das wird zwar noch ein wenig dauern, aber alleine die Vorstellung, was für eine Gesellschaft möglich wäre, würden die Kinder in dieser Hinsicht unterstützt, daß sie ein wirkliches Wertesystem kennen lernen, welches sich an den grundlegend universalen, kosmischen Gesetzen orientiert , sollte schon längst dafür gesorgt haben, daß es existiert. Das dem NICHT so ist, scheint aber kaum jemand zu wundern  ..

Auf was für einer Stufe im evolutionären Prozess des Lebens eine Gesellschaft steht, zeigt sich in der Art und Weise, wie sie mit ihren Schwächsten Gliedern umgeht. Obwohl dies allgemein bekannt ist, scheint sich auch hier, niemand groß drüber zu wundern, was alles falsch läuft. Überfüllte Gefängnisse, Nervenheilanstalten, bzw. Irrenhäuser, Heime für schwer erziehbare Kinder, Altenheime, usw. sind lediglich Äquivalente dazu, wie diese Gesellschaft auch mit den Hühner Brut –und Legebatterien, den Schweine Mastbetrieben, Rinder- und Kälberzüchtereien umgehen, inklusive der vielen unsäglichen Schlachthäuser!

image<-Quelle:

Möglicherweise irre ich mich ja, aber ich würde wirklich alles Geld darauf verwetten, daß es KEINE der obig genannten Verwahrungsanstalten, egal, ob für Menschen, oder Tiere, in späteren Gesellschaften existieren werden. Man wird sie als das erkennen und brandmarken, was sie sind –bei den Menschen, Verwahrungsstätten lästig gewordener Seelen, bei den Tieren perverse Quäl Anstalten, die LEBENDE, BESEELTE WESEN zur Fleischbefriedigung verwenden. Das ist ganz einfach FALSCH ..  

Habt ihr gewusst daß mittlerweile Weltweit 10,75 MILLIONEN MENSCHEN im KNAST sitzen?! Und erstmals in der Geschichte der USA, befinden sich nun ein Prozent der erwachsenen Bevölkerung im Gefängnis. Zu Beginn dieses Jahres waren dies laut den alljährlich herausgebenden Unterlagen des “International Centre for Prison Studies”  rund 2.266.832 Millionen Menschen in den USA in Haft,( Stand: 31.10.2010)

Pro 100 000 Einwohner sitzen damit 730 Menschen im Gefängnis. Wirklich ne ganz tolle “Dämokratie”, diese USA, ihnen nachfolgend, aber die Staaten führen mit Abstand, ist Ruanda, mit 595 Gefängnisinsassen pro 100 000 Einwohner. Ich rate interessierten, diese “World Population Prison List” mal anzusehen, falls es jemand nicht glaubt ..

DAS ist doch einfach NICHT normal .. zudem muss erwähnt werden, daß die USA eines der größten, vermutlich sogar DAS größte UNRECHTS System in der Welt ist. So viele Unschuldige sitzen sonst nirgends ein .. und so mancher konnte seine Unschuld nicht mehr beweisen, bevor er auf den “Stuhl” kam.

image<-Quelle:

Ich weiß, ich muss hier niemand davon überzeugen, wie sehr die Welt im argen liegt. Aber es dient vielleicht zur Veranschaulichung, um uns zu zeigen, was für eine gewaltige Arbeit vor uns allen liegt, die wir uns “auf die Fahnen” geschrieben haben, einen möglichst harmonischen Übergang zu schaffen.

Auch der allerletzte sollte nun wissen, worauf es ankommt, WENN das kürzlich von Christa (Danke, Danke, Danke, Danke, Danke, große Seele!)  eingestellte Video von “einfache Meditationen” gesehen wurde. Wenn möglich, sollte die Erde nicht “springen” müssen – und da ist jeder einzelne, ganz konkret gefordert. Wir können zwar nicht ungeschehen machen, was alles an negativem fabriziert wird, aber wir können das unsere dazu beitragen, daß es weniger ins Gewicht fällt.

Quellennachweise:

http://einfachemeditationen.wordpress.com/2012/04/09/das-zentrale-thema-von-2012-beim-an-kanate-treffen/

http://de.wikipedia.org/wiki/Schule

http://www.idcr.org.uk/wp-content/uploads/2010/09/WPPL-9-22.pdf

http://www.prisonstudies.org/info/worldbrief/?search=northam&x=North%20America

———————————————————————————————————————-



wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns