DAS ist der "Haubenkoch"

Die Lösung: Der "Haubenkoch" ist Franz Welser-Möst, der am 1Januar 2013 zum zweiten Mal das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker dirigierte.
Anlass für die neckische Kostümierung: das Musikstück "Erinnerungen an Ernst oder: Der Carneval in Venedig" ,eine Fantasie (op. 126), die Johann Strauß Vater im Jahr 1840 zu Ehren des Violinvirtuosen Heinrich Wilhelm Ernst komponierte.
Zugrunde liegt die Melodie von „Oh cara mama mia“ ,die auf eine neapolitanische Canzonetta von vor 1816 zurückgeht und auch in den Bänkelsang Eingang fand. Niccolò Paganini spielte in seinen Konzerten Variationen über diese Melodie und zwar unter dem Titel "Carnevale di Venezia" op. 10. Unter dem Titel „Souvenirs de Paganini“ komponierte Chopin sein Rondo Nr. 1 ebenfalls als Variationswerk über diese Melodie. Der Text „Mein Hut, der hat drei Ecken“ ist im Saarland 1886 erstmals belegt. Auf dieselbe Melodie wird auch das Lied „Ein Mops kam in die Küche“ und das erotische Frauenlied „Ich lieg im Bett und schwitze“ gesungen.  (Quelle: WIKIPEDIA)