Das Imperium

Wenn ich”Das Imperium” höre, denke ich immer an Star Wars. Doch im Laufe der Geschichte gab es immer Imperien. Das Römische Reich, die Holländer, die Spanier, die Briten. Das heutige Imperium heißt USA. Die erste “demokratische” Weltmacht. Umso verwerflicher ist ihr rücksichtsloses geostrategisches Vorgehen in der ganzen Welt, um ihre Macht zu erhalten.

Was heute in der Ukraine passiert, sind die Folgen der Geostrategie der USA, so wie es Brezinksi schon 1997 in seinem Buch “Die einzige Weltmacht” beschrieb. Die Ukraine, der “Vorhof Russlands”, ist ein Dreh- und Angelpunkt und für die USA unverzichtbar. Man sieht Russland und Putin nach wie vor als die größte Bedrohung für die Vormachtstellung der Vereinigten Staaten, sogar nach dem Zerfall der Sowjetunion. Putin wird gefürchtet, weil er sich für ein suveränes Russland stark macht und nicht die gleiche pro-Amerikanische Schiene wie der Ex-Russland-Präsident Jelzin fährt. Erst jetzt merkt man welch starken Einfluss die USA auf uns hat, wenn es gilt Putin und Russland als den Bösen darzustellen. Wie stark unsere Medien unterwandert und beeinflusst sind, zeigte Uwe Krüger in seiner Dissertation “Meinungsmacht” oder auch Udo Ulfkotte, ehemaliger Journalist bei der FAZ, in seinem Buch “Gekaufte Journalisten”.

Ich bezweifle sehr stark, dass Deutschland, ein Land in welchen ihre Medien nicht mehr objektiv über ein anderes Land berichten können, noch suverän ist. Ganz zu schweigen von den US-Amerikanischen Militärstützpunkten und den 50.000 stationierten Soldaten in Deutschland.

Da wundert man sich auch nicht, warum sich Europa munter und fröhlich in einen Sanktionskrieg mit Russland, einem wichtigen Handelspartner, stürzt. Die Sanktionen treffen Europa und Russland, gleichermaßen stark. Die Handelsbeziehungen zwischen den USA und Russland zu gering, um damit ernsthafte wirtschaftliche Schäden davon zu tragen. Wenn sich zwei streiten, freut sich der dritte.

Ich denke die Zeit für ein unipolare Weltordnung neigt sich langsam dem Ende zu. Hat sich die USA gegen einen Angriff auf den herrschenden Petro-Dollar noch erbarmungslos gewehrt (Stichwort,Gaddafi), hat Amerika einfach nicht die Mittel China und Russland gegen den allmählichen austritt aus dem Petro-Dollar etwas entgegen zu setzen. Der Dollar ist am zerfallen und sollte der Dollar nicht mehr die Weltleitwährung sein, verliert die USA auch sehr viele Privilegien und auch an Macht. Was übrig bleibt sind ihre über 750 Stützpunkte Weltweit. Imperien zerfallen immer. Wie diese Weltmacht unter geht, ob es leise in sich zusammenfällt wie die Sowjetunion, oder mit einem lauten Knall wird sich zeigen.

Aber das ist nur meine Meinung.



wallpaper-1019588
Das neue Einsteiger-Tablet Allocube iPlay 50 Pro kann ab ...
wallpaper-1019588
[Comic] Decorum
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Pizza essen?
wallpaper-1019588
Das musst du über Recycling wissen