Das Hotel Geovita Zakopane ist das perfekte Urlaubs-, Kur- und Tagungshotel

Zakopane Hotel Geovita Riesengebirge Polen Zakopane ist das größte Wintersportzentrum Polens. In einem großen Talbecken der Hohen Tatra erstreckt es sich über große Höhenunterschiede. Mit der Errichtung einer Eisenbahnlinie Ende des 19. Jahrhunderts bis nach Krakau wurde das einst kleine Dorf mehr und mehr zum Reiseziel vieler polnischer Bürger. Sie kamen zum Wandern, Bergsteigen und später auch zum Skifahren. Die Region um Zakopane gewann für die aufstrebende Tourismusbranche immer mehr an Bedeutung. Nicht zuletzt durch die im Jahre 1925 eröffnete Sprungschanze und der im Jahr 1939 eröffneten Seilbahn wurde Zakopane Austragungsort verschiedener Wintersportmeisterschaften, wie die Nordischen Skiweltmeisterschaften in den Jahren 1939 und 1962.
Heute ist Zakopane eine der bedeutendsten Ferienorte für den Wintersport. Jedes Jahr kommen mehr als drei Millionen Urlauber. Aber auch außerhalb der Wintermonate gibt es in und um Zakopane viel zu entdecken. Auf unzähligen Wanderwegen kann man die wunderschöne, zum Teil unberührte Natur entdecken. Die Kultur und die Geschichte der früheren Einwohner - den Goralen - sind spannend und interessant. Viele der alten traditionellen Holzhäuser kann man heute noch besichtigen. In einem der ersten, der Villa Koliba befindet sich ein Museum.
Um den ständig steigenden Besucherzahlen gerecht zu werden, wurden immer mehr Hotels, Pensionen und Herbergen eröffnet. Eines von ihnen ist das Hotel Geovita Zakopane. Das 3-Sterne-Hotel befindet sich am südlichen Hang des Antalówka. Die Zimmer und Apartments des Hotel Geovita Zakopane sind modern und komfortabel eingerichtet. Je nach Lage des Zimmers kann man die Aussicht auf den Giewont und die Tatra genießen. Im hoteleigenen Restaurant werden die Gäste mit besonderen Köstlichkeiten aus der Region und internationalen Gerichten verwöhnt.
Nicht nur bei einem Erholungsurlaub, sondern auch nach einer Tagung oder Konferenz im Hotel Geovita Zakopane kann man sich im gepflegten Wellnessbereich mit verschiedenen Massagen und Schönheitsbehandlungen entspannen. Auch das umfangreiche Sportangebot in den Fitnessräumen kann von den Gästen genutzt werden. Auf der Internetseite www.kur-wellnes.de gibt es viele weitere Informationen. Nur wenige Meter vom Hotel Geovita Zakopane entfernt befindet sich der große Aquapark. Ihr findet man zusätzliche ausgiebige Erholungsmöglichkeiten.
Auf dem großen, eingezäunten Außengelände des Hotel Geovita Zakopane können verschiedene Events durchgeführt werden. Sehr beliebt sind verschiedene Themenabende, Pferdeschlittenfahrten und Lagerfeuer. Das freundliche Personal hilft gern bei der Planung und den Vorbereitungen. Gerade bei Schulungen und Tagungen sind Integrationsspiele und Team bildende Maßnahmen sehr gefragt. Für die Gäste des Hotel Geovita Zakopane werden auch regelmäßig Ausflüge nach Krakau, Auschwitz oder in die Slowakei organisiert.
Aufgrund der ausgezeichneten Lage des Hotel Geovita Zakopane ist man schnell und ohne viel Aufwand mitten in einem der großen Skigebiete, wie dem Nosal, Polana oder Gubałówka. In das Stadtzentrum von Zakopane gelangt man mühelos in wenigen Gehminuten. Hier befinden sich gute Einkaufsmöglichkeiten, unzählige Restaurants und kleine, gemütliche Cafés.


wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Präludium
wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
Aus dem Leben eines Community Managers – Interview mit Tobias Buturoaga von Gameforge
wallpaper-1019588
Hitler in Thailand - und Aufruf zur Stimmabgabe
wallpaper-1019588
Comic Review: Gerard Way; Gabriel Bá – The Umbrella Academy Bd. 1 – Weltuntergangs-Suite
wallpaper-1019588
Knalleffekt: Erdogan könnte US-„Nukes“ als „Faustpfand“ verwenden
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Schlußpunkt und Aufbruch