Das Grusellabyrinth 2016: Halloween, Marie und die sieben Zwerge

Das Grusellabyrinth 2016: Halloween, Marie und die sieben Zwerge

In jedem Jahr wird Halloween (und die Zeit danach) von den Betreibern des Grusellabyrinths in Bottrop auf ganz besondere Art und Weise gefeiert. Kostümierte Schausteller und neue Dekorationen bilden da nur die Spitze des riesigen "Eisbergs", den ihr als Besucher erklimmen müsst. Nicht nur, dass es euch in diesem Jahr ins Grusellabyrinth auf der Suche nach Maries Licht verschlägt. Anschließend warten noch drei weitere Attraktionen auf euch. Und die haben es in sich. Also wir haben uns beinahe nass gemacht,... was der wilde und verrückte Hutmacher gemerkt haben muss.

Die Traumwelt von Marie

Das eigentliche Labyrinth steht auch während der Halloweenwochen im Mittelpunkt. Ein tragisches Familienunglück veranlasste die junge Marie dazu, die Traumwelt zu betreten, wo sie seitdem als Gefangene umherstreift. Ihr Licht ist bald erloschen, Wahnsinn und Horror machen sich in ihrem Kopf breit und nur ihr könnt dem Mädchen zu Hilfe eilen. Dazu begebt ihr euch ins Labyrinth, wobei ihr natürlich nicht alleine unterwegs seid. Die Wahrsagerin Lyuba hilft euch, denn sie half einst auch Marie dabei, in die Traumwelt zu gelangen und dort die Seele ihrer Mutter zu suchen.

Natürlich geht etwas schief und schnell befindet ihr euch mitten im Horror-Konzept des Labyrinths. Fiese Gestalten trachten nach eurem Licht und tun alles, um euch einen Höllenschrecken einzujagen. Ihr durchquert kleinere Labyrinthe und passt bloß auf, dass ihr eure Gruppe nicht verliert, denn alleine wollt ihr dort nicht umherirren. So streift ihr von Abschnitt zu Abschnitt und trefft allerlei Figuren, die euch entweder helfen oder euch das Leben nur schwerer machen wollen. Durchgeknallte Horror-Clowns sind hier nicht die Ausnahme.

Zum Thema Clowns sei noch einmal gesagt: Das Grusellabyrinth kapselt sich vom aktuellen Horror-Clown-Trend ab, der auf unserer Welt umhergeht. Rausgehen und als blutrünstiger Clown Angst zu verbreiten, ist nicht das, was sich die Macher des Grusellabyrinths vorgestellt haben. Den verrückten Monty sollte man sowieso nicht auf freien Fuß lassen...

grusellabyrinth_schacht_13

Grusellabyrinth NRW /Schacht 13

Schacht 13, Club X-Cape und Mär

Zuerst einmal sei gesagt, dass die drei zusätzlichen Horror-Attraktionen ab 16 Jahren freigegeben sind. Jene sorgen für noch mehr Wahnsinn und sind eine Spur blutiger, als das Labyrinth. Da ist diese Altersfreigabe völlig gerechtfertigt, denn das eigentliche Grusellabyrinth dürfen Kinder ab acht Jahren bereits betreten. Was erwartet euch also bei den zusätzlichen Attraktionen?

Los geht es mit „Schacht 13“. Am Eingang wartet bereits ein schauriger Minenarbeiter, was direkt zeigt, dass ihr euch "untertage" begebt. Das Thema passt natürlich perfekt zur Umgebung des Grusellabyrinths. Ihr findet euch in einem äußerst dunklen Labyrinth wieder, welches ihr Schritt für Schritt durchquert. Gerade die besonders engen Gänge sorgen für ein unbehagliches Gefühl. Wenn sich dann genau vor eurer Nase ein Gitter befindet und dahinter irgendwelche Gestalten, die wild umherschreien, wollt ihr sowieso ganz schnell wieder da raus.

Im „Club X-Cape“ präsentiert das Grusellabyrinth seine Version des aktuellen Escape-Trends. Dabei handelt es sich um Spiele, in denen ihr innerhalb einer vorgegebenen Zeit mehrere Rätsel lösen müsst, um zu entfliehen. Beim Club X-Cape handelt es sich um einen Nachtclub und bis zu 25 Personen können gleichzeitig teilnehmen. Innerhalb von fünf Minuten müsst ihr dafür sorgen, dass es Zweien von euch nicht an den Kragen geht. Doch aufpassen: Auch hier laufen blutrünstige Erschrecker herum.

grusellabyrinth_2016_

Grusellabyrinth NRW

Anschließend geht es nach draußen. Wer bei den Halloweenwochen 2015 das Grusellabyrinth besuchte, fühlt sich ein wenig zurückversetzt. Dieses Mal geht es jedoch nicht um einen okkulten Stamm, denn ihr betretet „Mär – Den grauenhaften Märchenpfad“. In einer kleinen Gruppe begebt ihr euch in den Wald, der von bekannten Märchenfiguren bewohnt wird. Ihr habt sie nur vielleicht ein wenig anders in Erinnerung.

Nehmt euch vor der Hexe aus Hänsel und Gretel und ihrem blutigen Hexenhäuschen in Acht. Achtet auf jeden Zweig, denn überall lauern Gefahren und wunderbar kostümierte Erschrecker, die nur auf euch warten. Es ist dunkel, neblig und wer denkt, dass nur vorne etwas passiert, irrt sich gewaltig. Schneewittchen ist eine von den ganz Fiesen. Spätestens ihr Lächeln zeigt euch, dass ihr euch niemals auf sie einlassen solltet. Die aufgespießten Zwerge tun da ihr Übriges. Und nehmt euch vor dem Tee des verrückten Hutmachers in Acht, der zur Nichtgeburtstags-Feier einlädt!

Ein perfektes Horror-Abenteuer

Wer alle Attraktionen der Halloweenwochen 2016 ausprobiert, darf sich auf zwei bis drei Stunden Horror und Spaß freuen, die es in sich haben. Nicht nur das Ambiente passt einfach perfekt. Schon in der Eingangshalle begegnet ihr dem Tod oder dem buckligen Igor, die als Erschrecker ihre Besucher unterhalten. Igor schickt eurer Mutter übrigens auch gerne eine Sprachnachricht.

grusellabyrinth_2016_2Die Kostüme sind perfekt ausgearbeitet und die detailverliebte Aufmachung, gerade innerhalb des Labyrinths, beeindruckt nicht nur einmal. Zudem interagiert ihr mit den Schaustellern und werdet ein Teil des Spiels. Gebt euch also einen Ruck und tretet eurer Angst entgegen, denn bis zum 20. November laufen die Halloweenwochen 2016 noch.

Wer lieber um Weihnachten etwas Horror vertragen könnte, freut sich auf „Creepy Christmas 2016“. Diese Phase startet schon am 24. November und läuft bis zum 18. Dezember. Dort habt ihr noch einmal die Möglichkeit, dem Schacht 13 oder Mär einen Besuch abzustatten, sowie neuen Erschreckern zu begegnen.

Gruselt euch, habt Spaß und genießt den Horror,

euer Dennis


wallpaper-1019588
Naruto-Macher Kishimoto kündigt neuen Manga an
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Norwegian schließt seinen Standort in Son San Joan
wallpaper-1019588
Wochenbeginn, der Alltag und ein bisschen Kür
wallpaper-1019588
Spezialisten für die IT-Personalvermittlung
wallpaper-1019588
IDER: Ins Gesicht geschrieben
wallpaper-1019588
Warum mich der OMKO 2019 in Ingolstadt von Joschi Haunsperger umgehauen hat