Das Glatzer Bergland – ideal für Kuren in Polen.

Kurhaus-Polonia-Bad-Kudowa Wer schon immer mal unser Nachbarland Polen kennenlernen wollte, findet im Glatzer Bergland, vieles was für Polen steht. Zum einen sind die alte Kultur und die alten Traditionen hier noch Bestandteil des alltäglichen Lebens und in den alten Museen, Kirchen, Festungen oder Burgruinen erfährt man viel über die Geschichte und deren Einwohner. Zum anderen findet man rund um das Glatzer Bergland herrliche Naturlandschaften und Gebirge. Bereits seit mehreren Jahrhunderten erfreut sich die Gegend großer Beliebtheit bei Kurgästen und Aktivurlaubern. Nicht nur die gesunde, saubere Luft sorgen für Erholung, sondern auch die unzähligen natürlichen Heilwasservorkommen unterstützen die Heilung vieler Erkrankungen und den Regenerationsprozess. Die bekanntesten Kur- und Erholungsorte im Glatzer Bergland sind, unter anderem Kudowa Zdrój, Dlugopole Zdrój, Ladek Zdrój, Duszniki Zdrój oder Polanica Zdrój. Diese Orte zeichnen sich durch ihre Jahrhunderte alte Kurtradition aus. Hier entspringen auch die meisten kohlensäurehaltigen Quellen der Region. Die Trink- und Wandelhallen sind ein Ort der Ruhe und spenden gesundes, schmackhaftes Quellwasser. In den Kur- und Erholungsgebieten des Glatzer Bergland befinden sich zahlreiche, moderne Kur- und Urlaubshotels. Bei kurmäßigen Anwendungen oder verschiedenen SPA- und Wellnessbehandlungen sind die natürlichen Heilquellen wichtiger Bestandteil. Häufig werden Rheuma, Frauenleiden, Erkrankungen des Verdauungssystems, des Herz-, Kreislaufsystems, des Stütz- und Bewegungsapparates sowie verschiedene Haut- und Atemwegserkrankungen behandelt. Jedes Kurhotel hat sich auf bestimmte Krankheiten spezialisiert, so dass eine zielgerichtete, intensive Behandlung gegeben ist. Im Internet auf der Seite www.kur-wellness.de gibt es genauere Informationen zu jedem Kurhotel. Bei einem Kuraufenthalt wird man bestens versorgt. Alle täglich stattfindenden Anwendungen sind von einem Kurarzt verordnet, dieser überwacht auch den Behandlungserfolg während des Kuraufenthaltes. Die Kuren in Polen werden von den deutschen Krankenkassen anerkannt und man kann Zuschüsse beantragen, wie bei einem Kuraufenthalt in Deutschland. Im Glatzer Bergland kann man dem Stress des Alltags entfliehen und in der Natur Erholung finden. Die Berge, die riesigen Felsformationen, die tiefen Schluchten und die malerischen Wasserfälle machen das Glatzer Bergland zu einer beliebten Wander- und Klettergegend. Überall befinden sich sehr gut ausgeschilderte Rad-, Spazier- und Wanderwege, die zu bestimmten Aussichtspunkten führen oder zu Hütten, in denen man sich zwischendurch stärken kann. Von manchen Stellen bieten sich dem Gast atemberaubende Aussichten über die herrliche Landschaft, mit seinen kleinen Dörfern, die zwischen den Bergen verborgen liegen. Angler und Pilzsammler können im Glatzer Bergland ihrem Hobby nachgehen. In den fischreichen Gewässern fängt bestimmt jeder eine dicke Forelle. Die dichten Wälder sind voll mit Pilzen und frischen Beeren.
Im Winter ist das Glatzer Bergland ein beliebter Treffpunkt für Wintersportler. Auf zahlreichen gespurten Loipen, Skipisten und Skiliften kann man den einzelnen Wintersportarten nachgehen. Auch Ausflüge in die benachbarten Regionen bieten sich an. Sehr beliebt sind Besichtigungen der Glashütte „Violetta“ in Stronie Slaskie, die alte Grube in Zloty Stok, das ehemalige Uranbergwerk in Kletno oder das Bergwerk in Nowa Ruda.


wallpaper-1019588
Huawei MatePad Paper E-Ink Tablet kostet 499 Euro
wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku