Das Galileo Thermometer, praktische Physik für zu Hause

Galileo Galilei (15.02. 1564 - 08.01. 1642) ist vielen bekannt. Er beschäftigte sich im ausgehenden Mittelalter mit allerlei noch unerklärten Vorgängen. So entdeckte er auch, dass sich das Volumen eines Körpers in Abhängigkeit der Temparatur ändert und damit auch deseen Auftriebskraft.
Diesen physikalischen Effekt machte er sich in dem nach ihm benannten Galileo Thermometer zu nutze. In einer Flüssigkeit schwimmen verschiedene Kugeln unterschiedlichen Gewichts. Je nach Temperatur steigt mal die und mal die andere Kugel an die Oberfläche des Galileo Thermometers. Befestigt man jetzt an der Kugel eine entsprechende Markierung, dann kan man recht einfach ablesen, welche Temparatur im Raum herrscht.
Diesen Effekt nutzt das E.S. Sörensen Galileo Thermometer aus Dänemark. Baugleich mit dem beliebten E.S. Sörensen Sturmglas befindet sich in einem stabilen Messing oder Edelstahlzylinder ein Glaszylinder in dem kleine Glaskugeln in einer Flüssigkeit schwimmen. An jeder Glaskugel ist eine kleine Plakette angebracht, auf der die jeweilige Temparatur aufgedruckt ist. So ist es einfach sie abzulesen.
Passend dazu gibt es eine Wandhalterung und eine Edelholzplatte. Durch die robuste Bauweise kann das E.S. Sörensen Galileo Thermometer auch an Bord eines Schiffes verwendet werden. Weitere Informationen findet man auch unter http://sturmglas.com.

wallpaper-1019588
Die 5 schönsten Strandclubs Balis und deren Kosten
wallpaper-1019588
Back 4 Blood: Turtle Rock Studios kündigt das Ende des Supports an und kündigt neue Projekte an
wallpaper-1019588
Knockout City schließt seine Pforten am 6. Juni und lebt trotzdem weiter
wallpaper-1019588
Nutze deinen Online-Marketing-Blog, um dich selbst zu stärken