Das Experiment: Nachhaltiger Leben, Arbeiten und Reisen

Das Wort Nachhaltigkeit wurde in den letzten Jahren von so vielen Werbetextern missbraucht, dass es viel Aussagekraft eingebüßt hat. Dennoch scheint es so, dass sich der Trend zu nachhaltigem Denken im Bewusstsein vieler Menschen festgesetzt hat. Ich habe bisher nicht viel darüber nachgedacht. Das soll sich jetzt ändern!

Nachhaltig leben, arbeiten und reisen

Um ehrlich zu sein habe ich mir bisher eher oberflächlich Gedanken darüber gemacht, wie nachhaltig ich eigentlich lebe, arbeite und reise. Für mich ist es an der Zeit, mich ganz bewusst mit dem Thema zu beschäftigen. Auslöser dafür waren Gespräche mit Freunden, Diskussionen in Foren und tolle Beiträge wie der von Florian zum Thema nachhaltiges Reisen.

Es geht mir nicht darum, zum Öko zu werden, sondern bewusster mit den Ressourcen unserer Erde umzugehen und ethisch angemessen zu leben. Dazu gehört für mich, den Konsum zu begrenzen, bewusst einzukaufen, umweltverträglicher zu reisen und andere Menschen zu unterstützen. Dazu gehört auch ein nachhaltiges Einkommen aufzubauen, ohne dabei anderen Menschen einen Schaden beizufügen.

Inwiefern ich das bisher schon tue und was ich in meinem Leben verändern kann, das will ich in den nächsten Wochen untersuchen. Ich werde mich stark mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen und eine Reihe von Artikeln dazu schreiben.

Das Ganze mache ich natürlich nicht nur für mich. Mit der kommenden Artikelserie will ich zeigen, wie alle Bereiche des Lebens nachhaltiger gestalten werden können. Ich hoffe dir einen Anstoß geben zu können, um jeden einzelnen Tag bewusster zu gestalten.

Bist du dabei? Willst du dir, deinen Mitmenschen und unserer Erde etwas Gutes tun?

Dann lass uns gemeinsam bewusster leben, arbeiten und reisen. Dieser Beitrag soll der Startschuss dafür sein.

Nachhaltigkeit ist weit mehr als Umweltschutz

Anders als oft angenommen, geht es beim Thema Nachhaltigkeit nicht nur um unsere Umwelt. Eine nachhaltige Entwicklung basiert auf drei Faktoren, die in Wechselwirkung miteinander stehen und möglichst ausgewogen betrachtet werden sollten:

  1. Ökologisch: natürliche Ressourcen sollten nur in dem Maße genutzt werden, in dem sie sich regenerieren können
  2. Sozial-Kulturell: gerechte Verteilung von Ressourcen und respektvoller Umgang miteinander
  3. Ökonomisch: finanzielle Ressourcen müssen dauerhaft in einem angemessenen Verhältnis genutzt werden

Das hört sich hochtrabender an als es eigentlich ist. Im Grunde bedeutet nachhaltiges Handeln, dass wir uns nicht nur auf die eigene Person und die Gegenwart konzentrieren, sondern auch unser Umfeld einbeziehen und uns über die Auswirkungen unseres Tuns bewusst sind.

Nachhaltigkeit bedeutet, nicht nur sein eigens Handeln zu betrachten, sondern auch dessen Auswirkungen auf andere Menschen und die Zukunft.

Es reicht nicht, sich nur auf eine der drei Komponenten zu stützen. Wenn beispielsweise weniger in den Urlaub geflogen wird, hilft dies zwar der Umwelt, sorgt aber für fehlende Einnahmen am Reiseziel.

Oder wenn Gemüse nur noch aus dem Bioladen gekauft wird, unterstützt dies zwar die lokale Wirtschaft und die Umwelt, jedoch ist aufgrund der Knappheit und des höheren Preise keine gerechte, flächendeckende Verteilung möglich.

Gar nicht so einfach mit der Nachhaltigkeit, oder?

Wie du einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten kannst

Es gibt eine ganze Menge Sachen, die wir alle unternehmen können, um zum Umweltschutz sowie einer wirtschaftlichen und sozialen Nachhaltigkeit beizutragen. Das Wichtigste ist es, sich über die Konsequenzen seines alltäglichen Handelns bewusst zu sein.

Hier sind einige Dinge, die du sofort umsetzen kannst:

Nachhaltig Leben

Weniger konsumieren und Müll vermeiden, Verschwendung den Kampf ansagen, Biostrom nutzen und langlebige Produkte kaufen, Bahn nehmen anstatt Autofahren, Respektvoll mit Mitmenschen umgehen, Hilfsprojekte in Entwicklungsländern unterstützen, Lokale und faire Anbieter unterstützen

Nachhaltig Arbeiten

Home Office anstatt täglich zur Arbeit fahren, Öffentliche Verkehrsmittel statt PKW, Geschäftsreisen minimieren, Online Konferenzen abhalten, Keine Diskriminierung von Mitarbeitern, Angestellte angemessen bezahlen, Keine Billigarbeitskräfte ausnutzen

Nachhaltig Reisen

Weniger reisen, aber dafür länger am Stück, Keine Flüge unter 700 km nehmen, öffentliche Transportmittel nutzen, Regionale Produkte kaufen und essen, Keine Souvenirs aus gefährdeten Tier- und Pflanzenarten kaufen, Kultur der Einheimischen respektieren und sich lokalen Gegebenheiten anpassen

Mein Aktionsplan für die nächsten Monate

Leben – In meinem Alltag werde ich in den nächsten Monaten ganz genau darauf achten, wie nachhaltig ich eigentlich lebe. Dazu gehört meine ganz persönliche Ökobilanz, mein Konsumverhalten und mein Umgang mit Mitmenschen.

Um meinen CO2 Footprint zu berechnen, werde ich CO2 Rechner wie den von WWF, Nature Conservancy oder CO2 Balance und die App CO2-Rechner nutzen. Davon verspreche ich mir zunächst, ein Bewusstsein über meine eigene Nachhaltigkeit zu entwickeln. Ich möchte sehen, ob ich beim Kauf von Produkten und Lebensmitteln, beim Transport oder Zuhause etwas ändern kann.

Reisen – Meine nächste Reise steht bevor. Es geht für knapp 2 Wochen nach Myanmar. Während des Urlaubs werde ich meine ganz persönliche Ökobilanz aufstellen und versuchen, so nachhaltig wie möglich unterwegs zu sein. Das reicht vom Flug über die Unterkünfte bis zu den Aktivitäten vor Ort.

Ich bin gespannt, wie nachhaltig das Reisen in einem Entwicklungsland wirklich sein kann. Außerdem bin ich gespannt, wie meine Freundin die Idee aufnimmt.

Arbeiten – Zu guter Letzt möchte ich auch meine Arbeit auf Nachhaltigkeit hin überprüfen. Ich möchte mir Zeit nehmen, um über die Zukunftsfähigkeit meines Online Business nachzudenken und eine langfristige Strategie zu entwickeln, mit der für mich und andere Menschen langanhaltende Werte geschaffen werden.

Für die nächsten Wochen stehen folgende Beiträge in der Pipeline (keine Angst, es wird auch weiterhin Beiträge zu anderen Themen geben):

  • Nachhaltig Reisen: So tust du sowohl Umwelt als auch Einheimischen etwas Gutes
  • Nachhaltig Reisen: Wie schädlich ist Fliegen wirklich und was sind die Alternativen
  • Nachhaltig Reisen: Ist nachhaltiges Reisen in Entwicklungsländern möglich?
  • Nachhaltig Leben: Deine persönliche Ökobilanz im Alltag
  • Nachhaltig Leben: Kampf der Verschwendung, es lebe Minimalismus
  • Nachhaltig Leben: Wie du Gutes tust ohne dafür Geld auszugeben
  • Nachhaltig Arbeiten: CO2-Bilanz Digitaler Nomade vs. Angestellter
  • Nachhaltig Arbeiten: Wie nachhaltig kann ein Online Business sein?

Was unternimmst du für deine eigene CO2-Bilanz und wie gestaltest du dein Leben und deine Arbeit nachhaltig?

Lass es uns wissen und lass uns gemeinsam bewusster handeln.

Lebe rastlos, zeitlos und grenzenlos


wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
Anfahrt zur Arbeitsstelle (Wegzeit) = Arbeitszeit?
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Ein schmaler Grat
wallpaper-1019588
Foto: Gespiegeltes Selfie mit Baum
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 10
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 10. Türchen
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #053 // free download