Das endgültige Aus für DJ Premier’s Studio

Das endgültige Aus für DJ Premier’s Studio

Gestern war ein trauriger Tag für alle Liebhaber des Oldschool-HipHop . Die D&D Studios aka HeadQCourterz Studios in Midtown Manhatten, 37. Straße, haben für immer ihre Pforten geschlossen.

An diesem denkwürdigen Ort sind Alben wie NAS' "Illmatic", Jay-Z's "Reasonable Doubt" und Notourious B.I.G.'s "Ready To Die" entstanden, beinahe alle Einflussgrößen auf den HipHop, wie wir ihn heute kennen, gaben sich hier die Klinke in die Hand:
Big Pun, Big L, Black Moon, Jeru The Damaja, M.O.P., Bumpy Knuckles, Tony Touch, Lord Finesse, Dilated Peoples, Fat Joe, Das EFX, Showbiz & A.G., Ludacris, Bun B, Edo G, Diamond D, O.C., Afu-Ra, Big Daddy Kane, Smif-n-Wessun, Just-Ice, Snoop Dogg, Doug E. Fresh, Slaughterhouse, KRS-One, Heltah Skeltah, Da Beatminerz, The Lady Of Rage, Bahamadia, Big Shug, Krumbsnatcha und einige weitere.

Die Studios müssen Platz machen für Luxusapartments, die D&D Studios müssen nach Queens umziehen, in die Kaufman Astoria Studios.
Preemo sagt dazu in einem seiner zahlreichen Instagram-Posts: #RichClownsRuinManhattan

Das ist zwar das Ende einer Ära in Manhatten, aber wir sind uns sicher, dass auch aus Queens noch so einiges kommen wird.

Das endgültige Aus für DJ Premier’s Studio Das endgültige Aus für DJ Premier’s Studio Das endgültige Aus für DJ Premier’s Studio


wallpaper-1019588
Review zu Blue, Clean
wallpaper-1019588
Dreharbeiten zur Live Action-Adaption „Cowboy Bebop“ werden fortgesetzt
wallpaper-1019588
Publisher KAZÉ sichert sich Movies zu „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“
wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar