Darum ist Internet hier so teuer!

Ich war am Freitag bei Ezecom, meine Monatsrechnung von stolzen 69.-USD. bezahlen (0.5Mb/s - Abends und am Wochenende 1Mb/s Speed). 
Das Office um 15 Uhr menschenleer und von irgendwo kommt dann einer der Angestellten in Chinese New Year Vorfreude-Laune und ruft per Handy den Büro-Drachen. Welcher nach 5 Minuten dümmlich grinsend eintrudelt..
Da der Computer um diese frühe Tageszeit noch nicht hochgefahren ist,, will sie mir eine Quittung schreiben - ich sage "No-no..."
Weil die Chance gross ist, dass meine Zahlung vergessen wird zu verbuchen, "so wie sie es gerade mit der Arbeitsmoral haben" und mir das System nach drei Tagen, die Leitung automatisch kappt.     Darum ist Internet hier so teuer! Ehrlich gesagt war es ein ein heisser Tag, in Anbetracht der zuvor deutlich kühleren Tage. Draußen an der Sonne waren sicher um die 32 bis 33 Grad - bei mir in der Wohnung gemessene 30 Grad, also auszuhalten mit einem Ventilator.  So komme ich dann ins Office von Ezecom hier in SHV und denke, ich bin im Kühlhaus von einer Fleischerei.  Die Bude ist eiskalt und damit es überall schön kalt ist/wird, sind auch alle Türen der nicht klimatisierten Räume offen - die Klimaanlagen im Office blasen unter Volllast ins menschenleere Gross-Office. Ich frage dann den Office-Drachen, ob sie nicht kalt habe? "Nein sagt sie, draußen ist es ja so heiß!" Ich frage dann, auf welche Temperatur sie die Klimaanlagen eingestellt habe - das weiss sie natürlich nicht. Ich erblicke dann an der Wand neben mir die Fernbedienungen und was zeigen die Displays an? 19 Grad Celsius!  So erkläre ich dann mal dem Office-Drachen, dass es mir nun klar sei, warum die Preise von Ezecom für wenig Speed so hoch sind - wenn alle Einnahmen für teuren Strom drauf gehen. Auf meine Frage wie hoch die monatlichen Stromkosten des Office seien, entgegnet sie mir, dies wüsste sie nicht, schließlich werde die Rechnung von Phnom Penh bezahlt - logisch. In Anbetracht der immer noch akuten Stromprobleme in SHV, bin ich natürlich begeistert, dass in den großen Offices die Klimaanlagen auf Hochtouren laufen.
Aber es geht ja noch weiter...
Ich melde dann - das mein Internet ab dem 23.02. nicht mehr gebraucht wird, da ich dann Kambodscha verlasse und ich gerne, wenn der Router demontiert wird, mein Deposit hätte?!
Sie sagt dann - ja kein Problem - zwei Wochen später könne ich im Office das Geld holen kommen.  
Hallo - habe doch gerade gesagt - dass ich am 23-ten weg bin...
Ach so - ja dann müsse ich ein Antragsformular auf vorzeitige Auszahlung ausfüllen.
Also gemacht und nun mal schauen - da auch dieser Weg wohl zwei Wochen dauern soll!  (Den versprochenen Anruf dazu - Geld hier - werde ich wohl eher nicht bekommen...) Darum ist Internet hier so teuer! Das Ezecom großer Sponsor bei Reitturnieren in  Phnom Penh ist - finde ich natürlich sehr löblich!  Klick hier gehts zum Event. 
Man beachte z.B. bei Foto 1 des Links, die begeisterten Menschenmassen - solche Events zu sponsoren, ist wirklich  marketingtechnisch ausgesprochen sinnvoll. (Ironie-Modus) 

wallpaper-1019588
Gurr eröffnen Instagram-Account für Bandgesuche
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
Blumenbrot – die französische glutenfreie Alternative zum Knäckebrot – Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Bluetooth Adapter für Autoradio
wallpaper-1019588
Thomasingen und Rekingen
wallpaper-1019588
Zimmerpflanzen: Tipps für die richtige Pflege
wallpaper-1019588
Warum der Kürbis Schiss vor´m ersten Date hatte
wallpaper-1019588
Frisée-Himbeer-Salat mit Ziegenfrischkäse