… dann könnten Jobcenter einpacken!

… dann könnten Jobcenter einpacken!
Erste Spendenetappe erreicht: Verein "Sanktionsfrei" richtet Plattform für Hartz-IV-Bezieher ein

Mit Widersprüchen und Klagen gegen Sanktionen die Jobcenter-Bürokratie lahmlegen: Das Crowdfundingprojekt "Sanktionsfrei", das sich diesem Ziel verschrieben hat, erreichte seine erste Spendenetappe, die sogenannte Fundingschwelle, von 75.000 Euro. Damit ist klar, dass es durchgeführt werden kann. Am Dienstag wies die Kampagne bereits rund 84.500 Euro von gut 2.200 Unterstützern aus. Mitorganisator Michael Bohmeyer bedankte sich am Osterwochenende per Video bei den Spendern. Er kündigte an, in dieser Woche mit der Programmierung der geplanten Onlineplattform für Erwerbslose zu beginnen."Am Donnerstag soll es losgehen", erklärte Mitstreiterin Inge Hannemann (Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, Die Linke) am Dienstag im Gespräch mit jW. Dann werde geschaut, wie weit die Plattform mit den vorhandenen Mitteln ausgebaut werden könne. Sanktionierte oder von Sanktionen bedrohte Hartz-IV-Bezieher sollen über das Portal ihre eingescannten oder abfotografierten Bescheide oder amtlichen Schr..

Views All Time

Views Today


wallpaper-1019588
Thymian Wirkung
wallpaper-1019588
Thymian Wirkung
wallpaper-1019588
Passionsblume Wirkung
wallpaper-1019588
Passionsblume Wirkung