Daniel Blythe- Wispernde Schatten (Rezension)

Daniel Blythe- Wispernde Schatten (Rezension)Verlag: Chicken House
Seiten: 304
Preis: 13,95€
Kaufen? HIER!
----------------------------------------------------------
Inhalt:
Jede Nacht derselbe Albtraum. Seit Miranda mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder nach Firecroft Bay gezogen ist, hat sie keine ruhige Nacht mehr. Und den ganzen Tag fühlt sie sich von Schatten verfolgt. Als es im Bus dann auch noch schneit und an der Schule die PCs explodieren, ist sich Miranda sicher: Irgendetwas geht hier vor - etwas Düsteres, Geheimnisvolles. Doch Josh und seine Freunde glauben, sie könnten es aufhalten. Und sie behaupten, Miranda habe besondere Fähigkeiten, die ihnen dabei helfen ...

Details und meine Meinung:Da mich die Inhaltsangabe überzeugen konnte, wollte ich dieses Buch unbedingt haben.
Die düstere Stimmung, die Spannung, die Fähigkeiten- klingt doch wirklich viel versprechend!
Jedoch sollte man sich schon vorher im Klaren sein, dass es ein Jugendbuch ist und man keinen mega spannenden Thriller erwarten darf. Sollte es nämlich so sein, würde einen das Buch ziemlich enttäuschen.
Nicht nur die Geschichte, sondern auch der Schreibstil ist sehr jugendlich gehalten. Lockere und einfach Sprache ermöglichen es jungen Lesern die Geschichte besser zu verfolgen und sich in das Buch vertiefen zu können.
Auch die Spannung ist für die Zielgruppe wirklich passend. Denn Mirandas Albträume schaffen Spannung und Unbehagen über das ganze Buch hinweg, sodass man sich gut unterhalten fühlt und die Geschichte stetig voran geht.
Miranda selbst hat mir ganz gut gefallen. Sie war er wohl ausgearbeitetste Charakter und handelte meistens ihrem Alter entsprechend. Leider konnte ich mich nicht ganz in die Personen hineinversetzen, da ich dafür vermutlich schon zu alt bin.
Auch die anderen Charaktere waren ganz nett dargestellt, wenn auch ein wenig zu flach. Dennoch passte es in das Gesamtkonzept der Geschichte, da ein junger Leser mit zu vielen Informationen wohl schnell überfordert wäre.
Dennoch hat mir die Unterteilung der Charaktere ganz gut gefallen, da aus jeder Kategorie "Charakter" einer dabei, der diesem Gerecht werden konnte.
Die Mystik kam auch wirklich gut an und passte genau in das Konzept der Geschichte. Denn der Kampf gegen die Dämonen und die Frage nach dem "Schatten" waren genau richtig dargestellt, sodass sie nicht albern wirkten, sondern sich gut einfügten.
Lediglich das Verhalten und vor allem das Können der Kinder war doch ein wenig bizarr. Ich musste beim Lesen manchmal die Augen verdrehen, als ich las mit was die Personen konfrontiert wurden und wie sie dabei handelten. Das war mir dann doch etwas zu viel des Guten!
Fazit:
Eine Story, die für die Altersklasse wirklich super ist. Sie beinhaltet Spannung und ein tolles Konzept. Die Charaktere waren ein wenig flach und einige Übertreibungen waren auch vorhanden. Dennoch wurde ich überzeugt und die Seiten flossen beim Lesen nur so dahin!
Bewertung:
4/5 ♥


wallpaper-1019588
Liebeserklärung: Björn Höcke bietet Jens Spahn eine wunderbare Beziehung
wallpaper-1019588
Google Page Speed Tool – Update
wallpaper-1019588
Pseudofeministisches Geisterjagdrecycling
wallpaper-1019588
Natürliche Darmreinigung – Hausmittel und mehr
wallpaper-1019588
Jerseylove
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 19
wallpaper-1019588
DIY-Regal ,Twercs 4 in 1 Werkzeugkoffer von der Firma Vorwerk & ein tolles Gewinnspiel!!!
wallpaper-1019588
beautypress News Box Dezember 2018