Dan Wells Lesung aus "Fragmente" in Köln

 Dan Wells liest aus seinem zweiten Partials: FragmenteEine Lesung, noch dazu in Köln und dann auch noch von einem bekannten Autor, der eine interessante Jugendbuch - Dystopie - Trilogie schreibt, natürlich musste ich hin!! Besser geht's doch nicht, als wenn die Lesung quasi vor der Haustür statt findet, oder? :) Dan Wells Partials Reihe stand bereits seit dem Erscheinungsdatum, des ersten Bandes "Aufbruch", auf meiner Wunschliste. Bei einem Dystopiejunkie wie mir, wie soll es auch anders sein?! :D Nun hatte ich dann endlich den perfekten Kaufgrund. Also habe ich flott mit meiner Buchfreundin Shellan (Fascinating Books) im Kölner Hauptbahnhof verabredet. Und auf ging es in die Ludwig Buchhandlung, welche sich mitten im Hauptbahnhof befindet.


♦ Die Ludwig Buchhandlung ist wirklich der absolute Eyecatcher, natürlich besonders für Bücherfans wie uns ;). Wie ihr auf dem Bildchen oben sehen könnt, hat sie eine optisch wunderschöne Glasfront und schon vom Weiten schreit sie förmlich "Büüüüüüücher kauuuufen"! Auch die Innengestaltung muss sich keinesfalls verstecken, diese lässt die Herzen von Büchersüchtigen höher schlagen. Aber auch Mangafans kommen definitiv nicht zu kurz, denn Ludwig hat eine riesig große Mangaabteilung. Ganz selten, dass ich dort etwas nicht gefunden. Für mich ist die Ludwig Buchhandlung sowieso die best sortierteste Buchhandlung, die ich jemals in Bahnhöfen erkunden durfte. Wenn ihr in der Nähe von Köln wohnt oder dort auf der Durchreise seid, dann schaut doch dort einmal vorbei - ich kann es nur empfehlen. 

Die Lesung♦ Nun komme ich aber zur Lesung: Erst einmal vorweg, die Ludwig Buchhandlung hat sich wahnsinnig viel Mühe gegeben, um es den Besucher der Lesung gemütlich zu machen. So wurden zum Beispiel zwei verschiedene Sorten Tee ausgeschenkt. Lesen und Tee gehört ja irgendwie zusammen :D ♥.Dann startete die Lesung auch direkt damit, dass Dan Wells aus dem englischen Original Fragments vorgelesen hat. Mit gutem Schulenglisch hatte man keine Probleme ihm zu folgen. Dadurch, dass er sehr verständlich und langsam gelesen hat, konnte man ihn wirklich gut verstehen. Daniel Wiemer, Schauspieler und Musiker, den ich bereits aus einigen Serien kenne, hat dann die deutschen Passagen gelesen. Er hat wahnsinnig gut vorgelesen und mich absolut überrascht, da er extrem mitreißend gelesen hat, obwohl es nicht seine eigenen Bücher sind.
♦ Obwohl ich Band 1 der Partials Reihe noch nicht gelesen habe, bin ich super gut in den zweiten Band reingekommen und wurde durch keine gelesene Szene gespoilert. Demnach waren die ausgewählten Textpassagen mehr als perfekt und haben definitiv Lust auf mehr gemacht!
Fragerunde nach der Lesung ♦ Wie meistens bei Lesungen, grämen sich die Zuschauer (ich eingeschlossen) dem Autor Fragen zu stellen. Also hat Dan Wells um die Stimmung zunächst auf zu lockern, absolut humorvoll motiviert und einfach selbst erzählt. Ich fasse nun einmal das Wichtigste für euch zusammen. Aktuell schreibt Dan Wells an einer Spin Off Trilogie zu seiner Serienkiller Reihe. Also alle John Cleaver Fans können sich nun freuen! Ich persönlich kenne seine Thriller Reihe noch nicht, allerdings hat er mir nun den Mund wässrig geredet und so wanderte diese direkt auf meine Wunschliste. Außerdem wird demnächst der Auftakt einer Jugendbuch Science Fiction Reihe erscheinen, welcher in der Zukunft spielt und von einer Hackerin handelt.
Momentan tourt Dan Wells allerdings mit Partials weltweit. Jetzt ist er wieder in den USA mit dem Reihenabschluss "Ruins". Mal sehen, ob dieser Titel, so wie die Titel der Vorgängerbände, im Deutschen wieder so übersetzt und letzendlich "Ruine" heißen wird. Wahrscheinlich erscheint dieser wie erwartet im Frühjahr 2015.Interessant war die Tatsache, dass Dan Wells erzählte, ihm hätte es wahnsinnig viel Spaß bereitet amerikanische Städte in "Fragmente" zu zerstören. Hier musste ich wirklich grinsen, denn es sind natürlich nur Städte, die er nicht leiden kann. So mussten zum Beispiel Chicago, welche einfach durch den Chicago River geflutet wurde und Denver, wo die Familie seiner Frau wohnt *grins*, ziemlich stark leiden :D.
Besonders amüsant war letzlich auch die Frage nach den Covern. Auf den amerikanischen Covern (siehe unten) ist eine ähnliche Rückansicht, eines ähnlichen Covermodels. Allerdings wurden bei den deutschen Covern ganz dreist der Hintern abgeschnitten. So etwas kann natürlich nur einem Mann auffallen :D. Ehrlich gesagt habe ich diese Tatsache nicht einmal bemerkt, allerdings bin ich nun umso erzürnter über diese Frechheit, dass der ivi Verlag uns diese Aussichten verwehrt hat.
Die Signierstunde♦ Die Signierstunde gehört natürlich zu jeder Lesung, denn schließlich  möchte man in seinem Schmuckstückchen eine Verewigung des Autors vor zu weisen haben, oder? :) Dan Wells war super lieb und hat natürlich auch gleich noch ein Foto mit Shellan und mir gemacht *freu*. Außerdem wird er nächstes Jahr mit seinem Abschlussband zu "Partials" wahrscheinlich noch einmal in der Ludwig Buchhandlung lesen. ♥

wallpaper-1019588
Die 5 schönsten Strandclubs Balis und deren Kosten
wallpaper-1019588
Back 4 Blood: Turtle Rock Studios kündigt das Ende des Supports an und kündigt neue Projekte an
wallpaper-1019588
Knockout City schließt seine Pforten am 6. Juni und lebt trotzdem weiter
wallpaper-1019588
Nutze deinen Online-Marketing-Blog, um dich selbst zu stärken