Damastmesser von Karesuando Kniven aus Lappland

Damastmesser von Karesuando Kniven aus Lappland
Manufaktur Karesuando Kniven aus Lappland an der Schwedisch - Finnischen Grenze fertigt seit vielen Jahren Damastmesser von Hand. Die 120 - 160 lagigen Damastklingen werden in Hefte aus Maserbirke eingesetzt. Maserbirke ist eine witterungsbedingt kleinwüchsige, in der Polarregion vorkommende Birke. Ihr Holz ist sehr fest. Oft werden die Damastmesser in der Manufaktur von Karesuando Kniven mit Rentierhorn verziert, was ebenfalls ein sehr stabiler Werkstoff ist. Und natürlich darf der meist aus Messing gefertigte Fingerschutz nicht fehlen.
Durch die bekanntlich hohe Schärfe von Damastklingen eignen Damastmesser aus der Manufaktur Karesuando Kniven sowohl in der Küche, als auch beim Angeln, bei der Jagd oder an Bord.
Denn mit einer Damastklinge ist im Notfall schnell einmal eine Leine gekappt. Zumal die Damastmesser von Karesuando Kniven wie natürlich auch die anderen Karesuando Messer dank des ergonomisch geformten Heftes sehr stabil in der Hand liegen und sich so gut führen lassen.
Die Messermacher der Manufaktur in Karesuando verstehen eben ihr Handwerk. Gehört doch das Messer seit Jahrtausenden zu den in Lappland lebenden Sami wie die Weisswurst eben zu Bayern gehört.


wallpaper-1019588
[Comic] Der Joker [2]
wallpaper-1019588
Warum Wirtschaft an der Hochschule Furtwangen studieren
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Anker 523 ab sofort im Handel
wallpaper-1019588
Harry Potter Hundenamen