Damals war´s – Musik Anno 1973

1973 – Glam Rock, Pink Floyd, Mike Oldfield und das Combeack von Frank Sinatra – nur einige der wichtigen Namen und Ereignisse aus der Welt der Musik.

Die englische Gruppe „Sweet“ stürmt mit ihren eingängigen Popsongs die Hitparaden; Mike Oldfield besticht mit seiner Klangvielfalt und einem Meilenstein der Rcckgeschichte – dem Album „Tubular Bells“.

Eines der legendärsten Alben aller Zeiten veröffentlichen Pink Floyd mit „Dark Side of the Moon“, das sich mehr als 700 Wochen in den Charts halten kann.

Auch Gary Glitter, Gilbert O´Sullivan, John Kincade und Suzi Quatro sind ganz vor in den internationalen Hitparaden zu finden.

Das Comeback des Jahres feiert Frank Sinatra. Mit seiner LP „Ol´Blue Eyes is Back“ und der dazugehörigen Fernsehshow startet er erneut durch – nachdem er 1971 seinen Rücktritt von der Bühne verkündet hatte. Nur Golfspielen war dann aber doch nicht sein Ding – und so stürzte er sich wieder in die Arbeit, der er bis zu seinem Tode 1998 treu blieb.

Der Songwriter Lobo landet in Deutschland einen Erfolg mit dem Titel „I´d love you to want me“; die Melodie ist in der TV-Serie „Der Kommissar“ mit Erik Ode zu hören. Die Folge heisst „Sonderbare Vorfälle im Hause des Professor S.“

Teenie Star David Cassidy („Rock me Baby“)  ist ebenfalls im Fernsehen erfolgreich; die Serie „Partridge Family“ läuft auch im deutschen TV.

Die „Rolling Stones“ um Altmeister Mick Jagger rufen sich in Erinnerung und landen mit „Angie“ einen Treffer.

Auf dem deutschen Musikmarkt dominieren Sänger wie Bernd Clüver, der mit der deutschen Adaption eines spanischen Titels den 1. Platz der Hitparade erobern kann – „Der Junge mit der Mundharmonika“ heisst sein Song.

Gastarbeiter im deutschen Showgeschäft sind 1973 Demis Roussos aus Griechenland und Julio Iglesias aus Spanien. Mit ihren Titeln „Wenn ein Schiff vorüberfährt“ und „Schönes Mädchen aus Aracadia“ mischen sie kräftig mit.

Aus  dem TV-Quiz „Der große Preis“  ist Fernsehhund Wum nicht mehr wegzudenken. Nun hat er seine erste Single veröffentlicht – „Wum´s Gesang“ (ein Pseudonym für den Karikaturisten Loriot) – hat mit „Ich wünsch mir ´ne kleine Miezekatze“ den erwarteten Erfolg.



wallpaper-1019588
EuGH: Urlaub verfällt nicht mehr automatisch.
wallpaper-1019588
Schnulzengschnas im Jägerwirt Mariazell
wallpaper-1019588
Clash of the cultures
wallpaper-1019588
Zwiebel mit Lachsforelle
wallpaper-1019588
These New Puritans: Himmel und Hölle
wallpaper-1019588
MOTOWN 100 Originals MIX
wallpaper-1019588
MorMor: Traurig schön
wallpaper-1019588
Degusta-Box März 2018