DAISUKI: Streaming-Plattform wird geschlossen

Wie der Betreiber der internationalen Anime Streaming-Plattform DAISUKI.net nun auf der Webseite verkündete, wird die Plattform am 31. Oktober 2017 ihren Dienst einstellen.

Diese Schließung soll dabei nicht abrupt erfolgen, sondern wird schrittweise vonstattengehen. Ein genauer Zeitplan wurde bereits veröffentlicht:

  • 1. Juli 2017: Es können keine neuen DAISUKI Premium-Mitgliedschaften mehr abgeschlossen werden.
  • 31. August 2017: Der kostenpflichtige Verleih von digitalen Inhalten wird eingestellt.
  • 29. September 2017: Der Service DAISUKI NEXT wird abgeschaltet.
  • 2. Oktober 2017: Die DAISUKI-App wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr downloadbar sein.
  • 31. Oktober 2017: Alle DAISUKI Inhalte und Angebote (mit Ausnahme des kostenlosen Dragon Ball Super Simulcasts) werden eingestellt.
  • 15. Dezember 2017: Alle DAISUKI Service Accounts in Sozialen Netzwerken werden gelöscht.

DAISUKI bedankt sich bei allen, die die Seite seit ihrem Start im April 2013 genutzt haben und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten, die die Schließung mit sich bringen.

Das letzte Mal war die Streaming-Plattform erst im März 2017 in den Schlagzeilen gewesen, als Bandai Namco das Betreiberunternehmen Anime Consortium Japan Inc. vollständig übernommen hatte.


wallpaper-1019588
Tag des Leguans – der amerikanische National Iguana Awareness Day
wallpaper-1019588
Arbeitslosenzahlen im August 2016 besser als im Vorjahr
wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Rotmoos
wallpaper-1019588
Die DIGA rund ums Inzlinger Wasserschloss
wallpaper-1019588
Lesetipp für die Wandersaison: Globi in der Bergwelt
wallpaper-1019588
Tierparks im Saarland – unser neues Reisevideo
wallpaper-1019588
Linguine mit Tomatensahnesauce, Schinken, Kirschtomaten und Ruccola