DACIA HOLT FÜNF MAL DEN TITEL „WERTMEISTER 2013“

BESTE WERTERHALT-PROGNOSE VON AUTO BILD
DACIA HOLT FÜNF MAL DEN TITEL „WERTMEISTER 2013“
Dacia Sandero neu Optik Bereits im vierten Jahr in Folge sind Dacia Modelle die wertstabilsten Fahrzeuge in ihrer jeweiligen Klasse und erhalten dafür die Auszeichnung „Wertmeister 2013“ des auflagenstarken Fachmagazins „Auto Bild“. Demnach werden der Dacia Sandero 1.2 16V 75, der Logan MCV 1.6, der Lodgy Ambiance dCi 90 und der Duster 1.6 16V 4×2 in vier Jahren beim Wiederverkauf den niedrigsten Wertverlust in Euro verzeichnen. Der Dacia Lodgy Prestige* dCi 110 weist zudem den geringsten Wertverlust in Prozent auf. Damit ist der neue Kompaktvan der einzige Doppel-Titelträger im Vergleich aller bewerteten Fahrzeuge. Zu diesen überragenden Ergebnissen kommt die aktuelle Restwertprognose des renommierten Marktforschungs¬instituts Eurotax Schwacke im Auftrag von „Auto Bild“.

Der Dacia Sandero 1.2 16V 75 gewinnt den Titel bei den Kleinwagen in der Kategorie „Geringster Wertverlust in Euro (absoluter Wertverlust)“ und verbucht in vier Jahren einen voraussichtlichen Wertverlust von lediglich 2.990 Euro*. Damit erzielt er noch einen Restwert von 4.250* Euro. Ebenfalls Platz eins nimmt der geräumige Kombi Logan MCV 1.6 MPI bei den Kompaktwagen ein. Sein Wertverlust beträgt nur 4.040* Euro, der Restwert liegt bei 4400* Euro.

Der neue Kompaktvan Lodgy erreicht auf Anhieb die Spitzenposition in seiner Klasse und sichert sich den einzigen Doppel-Titel „Wertmeister 2013“. In der Version Lodgy Ambiance dCi 90 schont er das Budget seines Besitzers mit dem geringsten Wertverzehr von 7.189* Euro in vier Jahren, was einen Restwert von 7.601* Euro bedeutet. Der Lodgy Prestige dCi 110 ist mit einem Restwert von 53,0 Prozent beziehungsweise 9.049* Euro zudem der Sieger in der Kategorie „Bester Werterhalt in Prozent (relativer Wertverlust)“ bei den Kompaktvans.

In der Klasse der Kompakt-SUV kommt der Sieger wie in den Vorjahren ebenfalls von der rumänischen Renault Tochter: Der Dacia Duster 1.6 16V 4×2 verliert bis zum Jahr 2016 nach der Prognose lediglich 5.590* Euro und erzielt noch einen Restwert von 6.600* Euro.

Das traditionsreiche Marktforschungsinstitut Eurotax Schwacke untersucht regelmäßig den Restwert von Gebrauchtwagen. Für die Studie im Auftrag von Auto Bild berechnete das Unternehmen den Wertverlust von Neuwagen, der bei einem Verkauf im Jahr 2016 zu erwarten ist.

Bei der Kalkulation der Wertstabilität flossen Kriterien wie der Ruf der Marke, das Design, zahlreiche ökonomische Rahmenfaktoren, die Preis- und Modellpolitik sowie die Wettbewerbssituation ein.

Quelle: Renault