Dachterrassenliebe und Hashtag Fail - Nebenan funkeln die Sterne

Dachterrassenliebe und Hashtag Fail  - Nebenan funkeln die Sterne
Name:  Nebenan funkeln die SterneAutor:  Lilly Adams

Verlag:  LYX VerlagGeeignet für: Romantiker, Instagrammer
Gelesen oder gehört: gelesenSeiten:  429Preis:  12,90 Euro (Taschenbuch)Bewertung: 2 von 5 Punkten*Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt! Danke dafür!
Inhalt: 
When it rains look for rainbows. 

And when it’s dark look for stars. 
Emma Martins führt ein aufregendes Leben - glaubt man ihrem erfolgreichen Instagram-Account. Tausende von Followern sehen sich täglich ihre Bilder an und lassen sich von ihnen motivieren. Doch die Wahrheit ist eine andere: Emma wohnt allein in einem winzigen Apartment in London. Der Kontakt mit anderen Menschen macht ihr Angst, vor die Tür geht sie nur selten. Einzig auf ihrer Dachterrasse, nachts, wenn die Stadt still ist und die Sterne leuchten, hat sie das Gefühl, richtig durchatmen zu können. Aber dann zieht der gut aussehende Nathan in die Wohnung nebenan - und bringt ihr Leben online und offline von einem Tag auf den anderen völlig durcheinander ...
Cover:Das Cover sprüht vor Romantik. Es passt auch wunderbar zum Inhalt des Buches, aber irgendwie ist es mir zu langweilig. Für mich fehlt einfach der BÄM-Effekt. Es ist hübsch, aber nicht mehr oder weniger. Ein bisschen wie das Buch selbst. Inhalt: Bevor ich hier wieder los mecker, weil ich einfach nicht anders kann, erstmal zu den positiven Dingen. Die gute Lilly Adams kann auf jeden Fall schreiben. Wäre das nicht so, hätte ich das Buch wahrscheinlich nach den ersten 100 Seiten weggelegt. Ihr Stil jedoch ist so luftig locker, dass ich dem Buch dennoch eine Chance geben wollte. Aber auch hier hatte ich das altbekannte Problem: Es war mir einfach zu viel heile Welt und zu wenig Drama. Das hatte ich nicht erwartet, denn eigentlich ist das Grundgerüst für viel Drama da. Emma führt ein Fake Leben auf Instagram, hat eine Psychose die es ihr schwer macht das Haus zu verlassen und verknallt sich in ihren Nachbarn, der ebenfalls so einiges verbirgt. Trotzdem las es sich einfach so weg. Ohne großes Aufsehen, ohne groß im Kopf zu bleiben. Emma blieb zwar nicht direkt flach, spielte als Protagonistin jedoch auch nicht ihre Stärken aus. Nathan als Bookboyfriend war mir mal wieder zu perfekt. Zu nett, zu sehr der Retter auf dem Fahrrad und zu wenig Kanten. Süß, lieb und langweilig. Obwohl auch seine Vergangenheit durchaus interessant war. Mein größter Kritikpunkt ist jedoch die Instagram Welt. Ich bin bei weitem kein Profi in dem Gebiet. (*Hust* Ihr findet mich auf Instagram hier: ) Wirklich nicht. Trotzdem kam mir die ganze Thematik sehr gestellt vor. Ganz nach dem Motto: Das ist gerade im Trend. Wenn man es in die Story einbaut, wird sich das Buch besser verkaufen. Jedes Kapitel beginnt mit dem schriftlichen Post unserer Protagonistin und einem Hashtag. Schöne Idee, die aber nach meiner Meinung ziemlich 0815 gelöst wurde. Ebenfalls mal wieder ein Kritikpunkt: Die böse, bitchige Ex. Warum nur ist es nicht möglich, einer Frau negative Eigenschaften zu geben ohne sie zu dissen? Oder ihrem Charakter etwas Entwicklung mitzugeben? Insgesamt ein nettes Buch. Wenn man denn auf nette Bücher steht. Für mich war es nichts, aber das ist okay. Ich werde mal schauen, ob ich nochmal ein Buch von Lilly Adams lese, denn wie gesagt, ihre Schreibe an sich war wirklich gut. 

wallpaper-1019588
Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen
wallpaper-1019588
Wanderrunde | Seebergsattel-Seeleiten-Graualm-Brandhof
wallpaper-1019588
Warum du soziale Fähigkeiten brauchst und deine Probleme mit dem Vater heilen musst, um Frauen zu verführen
wallpaper-1019588
(Fahrrad-)Ansichten USA & Kanada
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S9 in “Ice Blue” mit interessantem Farbverlauf
wallpaper-1019588
Geröstete japanische Aubergine mit Tahin-Soße
wallpaper-1019588
Panchakarma – Ayurveda Fastenkur
wallpaper-1019588
Pistazien Marzipan Kissen