Cuxhaven: Junge Fotografie im Schloss – Nachbilder

Ausstellung in Cuxhaven: Junge Fotografie im Schloss Ritzebüttel – NachbilderZum Auftakt der Reihe “Junge Fotografie im Schloss” zeigt die Stadt Cuxhaven noch bis zum 27. März 2011 die Doppelausstellung “Nachbilder”. Die Fotografin Johanna Diehl fotografierte leer stehende und umgewandelte Kirchen und Moscheen auf Zypern, Margret Hoppe dokumentierte bulgarische Denkmale aus der kommunistischen Zeit.

Ausstellungsankündigung

»Nachbilder« so der Titel der Ausstellung der Fotografinnen Johanna Diehl und Margret Hoppe. Seit ihrem Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, beide waren in der Klasse von Prof. Timm Rautert, kennen sich die Künstlerinnen. In der Auftaktveranstaltung der Reihe »Junge Fotografie im Schloss Ritzebüttel« werden ihre Fotoarbeiten zum ersten Mal gemeinsam unter einem Thema präsentiert.

Die aus Hamburg stammende, jetzt in Berlin ansässige Künstlerin Johanna Diehl (*1977) ist mit der Serie »Displace« vertreten. Die Arbeiten entstanden 2008/2009, als Johanna Diehl im Rahmen eines DAAD-Stipendiums auf Zypern arbeitete. Dort entwickelte sie eine Serie über die leer stehenden und umgewandelten Kirchen und Moscheen der seit über 35 Jahren geteilten Insel: im muslimischen Teil, dem türkisch besetzten Norden und im christlich-orthodoxen Süden. Der Titel »Displace« kann sowohl »Vertreiben« als auch »Ersetzen« bedeuten und verweist auf die abwesenden Menschen, die ihre Heimat und Gebetsstätten verlassen mussten. Der Begriff beschreibt aber auch den »Vorgang der Umwidmung und des Wiederbeschreibens« durch eine andere Volksgruppe, die sich in den verlassenen Dörfern angesiedelt hat.

1981 im thüringischen Greiz geboren und aufgewachsen, lebt und arbeitet Margret Hoppe heute in Leipzig. Beim Fall der Berliner Mauer 1989 war sie zu jung, um den Systemwechsel bewusst mitzuerleben und doch findet sich in ihren Arbeiten neben dem dokumentarisch-archivarischen Aufzeichnen der Situation auch emphatisches Nachempfinden der Geschichte. In der Serie »Bulgarische Denkmale« aus dem Jahr 2007 zeigt sie Wandgemälde, Denkmäler und Statuen, die während der kommunistischen Zeit errichtet wurden und nun dem langsamen Verfall überlassen sind. Margret Hoppes Hauptinteresse gilt hier wie auch in früheren Bildserien der Erinnerungsarbeit.

Die Ausstellung bildet den Auftakt der Reihe »Junge Fotografie im Schloss« und wurde gefördert durch die Stiftung Niedersachsen. Veranstalerin ist die Stadt Cuxhaven.

Quelle: Stadt Cuxhaven (PDF-Dokument)

- Website der Fotografin Johanna Diehl
- Website der Fotografin Margret Hoppe

Wann und wo

Schloss Ritzebüttel
Im Schlossgarten
27472 Cuxhaven

6. Februar – 27. März 2011


wallpaper-1019588
Volksbühne Weichselboden – „Der Diplom-Bauernhof“
wallpaper-1019588
Männerfreundschaft: Kameradschaft und Bruderschaft sind essentiell in der Mannwerdung
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: DOTE – Centre Court [EP]
wallpaper-1019588
Über die Vergänglichkeit neuer Medien
wallpaper-1019588
Marina Hoermanseder und die Austrias next Topmodels in Fürstenfeld
wallpaper-1019588
Skitour: Über den Rumpler auf den Hohen Dachstein
wallpaper-1019588
Top Ten Thursday #39
wallpaper-1019588
In Sicherheit