Culture cooking - Part I

Mittwoch Abend, 18 Leute, ein großer Tisch, viele Sprachen, viele Lebensmittel.....und das mitten in den Alpen.
Wir wussten nicht was uns erwartet. Wir, zwei sehr nette Frauen und ich, organisierten einen Kochabend der zu Beginn viele Fragezeichen aufwarf.
Haben wir genug Töpfe, haben wir genug Bretter? Gibt es überhaupt Geschirr? Wie viele Leute kommen jetzt tatsächlich? Haben wir genug?
Fragen über Fragen, die Antwort umso einfacher - JA!
2 Syrer,1 Libanese und 15 Österreicher bzw. Deutsche trafen, an diesem besagten Mittwoch zusammen um gemeinsam zu kochen, zu essen und sich auszutauschen.
Es sind Geschichten die einem den Atem stocken lassen und doch wirkt alles so normal.
Keine Heimat mehr zu haben, weil alles in Trümmern liegt! Seine Familie zurück zu lassen, in der Hoffnung, das in einem fremden Land, in einer fremden Kultur alles besser wird?!
Einer der Syrer ist Arzt, er hat nahezu alles verloren. Wie es weiter geht? Gute Frage - an diesem besagten Abend, konnten wir zumindest einmal seinen positiven Asylbescheid feiern und mit ihm hoffen, dass er bald seine Frau und seine neunjährige Tochter in die Arme schließen kann.
Der Libanese ist gelernter Koch und hatte alles genau unter Kontrolle. Er schmeckte ab, richtet die Speisen an und fand es recht amüsant, dass wir offensichtlich etwas irritiert waren über die Olivenöl Mengen, die er je Gericht verwendete.
Die dritte im Bunde, eine Dame aus Syrien zauberte einen Grießkuchen, der keine Wünsche offen lies. Von den Besuchern als syrische Sünde bezeichnet, brachte dieser orientalische Kuchen wirklich die Geschmacksknospen ins Wanken.
Es war ein Abend wo vollkommen egal war, wer von wo kommt und wer er ist. Es ging darum, Zeit miteinander zu verbringen und sich auszutauschen.
18 Leuten haben sich an diesem Abend auf das eingelassen, bei dem viele Leute etwas zurückhaltend sind  - Integration!
Wusstet ihr wie man richtiges Tabolueh macht? Ich auch nicht - jetzt durfte ich es von einem Profi lernen! Oder habt ihr schon mal richtiges Baba ganoush gegessen?
Ich bin sehr dankbar über diese Erfahrung und freu mich auf den nächsten Kochabend, evtl. mit somalischer Küche.
Da besagter Abend, was Geschirr usw. anbelangt  etwas chaotisch war, wurden die übrig geblieben Speisen eingepackt und nochmals zu Hause fotografiert - denn sie haben es wirklich verdient hübsch auszuschauen :)
Culture cooking - Part I
Culture cooking - Part I
Culture cooking - Part I
Wie gesagt es war ein genialer Abend mit bestem Essen und mit unglaublich viel Spaß.
Alles Liebe

wallpaper-1019588
Schlüsselschrank Test & Vergleich (01/2022): Die 5 besten Schlüsselschränke
wallpaper-1019588
Disney Namen für Hunde
wallpaper-1019588
[Manga] A Silent Voice [7]
wallpaper-1019588
Günstiges Smartphone Realme i9 im Handel