Cristiano de Brito im Team von Xavier Naidoo bei The Voice of Germany

Foto: Heidi Grün

Foto: Heidi Grün

Ob Cristiano de Brito bei dem Interview mit Musik-Schlagzeile vor einem Jahr geahnt hat, dass er bei der diesjährigen Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ in den letzten Blind Auditions den Juroren und Coaches Nena, Rea Garvey, The BossHoss und Xavier Naidoo gegenüberstehen wird? Auf seiner Facebook-Seite postete der sympathische Hamburger: „Die erste Sendung ist gelaufen und alle waren wieder der Hammer. Ich bin stolz mich dazu zählen zu dürfen und ich bin auf alle meine neuen Freunde, die ich da kennen gelernt habe, super stolz.“

Begonnen hat es mit einer Überraschung von Cristiano de Britos Bruder Nelson. Er besuchte ihn in de Britos Café GAGA in Hamburg, wo er Cristiano die Einladung zu den Blind Auditions überreichte. Cristiano de Brito: „Ich arbeite hart jeden Tag in meinem Café von früh bis spät und mich jagen Existenzängste. Doch ich träume davon, Sänger zu werden und von Musik zu leben. Nicht davon reich zu sein, sondern ganz einfach mit und von der Musik zu leben.“ Die Teilnahme bei „The Voice of Germany“ sieht Cristiano de Brito als Chance, allen zu zeigen, was er drauf hat, schließlich hat sein Herz schon als Jugendlicher für die Musik geschlagen. Auf seinem YouTube-Kanal präsentiert der 34jährige Hamburger mit portugiesischen Wurzeln seine Songs wie „Alles an dir …“ oder „Vermisse dich“ – weitere Songs von Cristiano de Brito gibt es auf SoundCloud. In seiner Vergangenheit war er auch Feature von Musikern wie Stefano Prada und DJ Vaven auf „Leben“ und Cazino zu „Moderne Sklaven“.

Dann steht Cristiano de Brito auf der Bühne von „The Voice of Germany“ – tausende Augen aus dem

Foto: Heidi Grün

Foto: Heidi Grün

Publikum auf ihn gerichtet, die hohen Lehnen der Stühle der Coaches zu ihm gekehrt. Die ersten Takte erklingen und de Brito erhebt kristallklar seine Stimme zu Mark Forsters Song „Auf dem Weg“. Seine Voice ist gefühlvoll und wohl temperiert, voll Volumen. Er weiß, dieser Weg, wird kein leichter sein, aber Cristiano fühlt, dass er diesen Weg beschreiten muss. Die Coaches hören aufmerksam zu. Schließlich die große Erleichterung: Xavier Naidoo schlägt auf den Buzzer und wendet sich ihm zu. Backstage bricht Nelson, der Cristiano mit vielen Freunden begleitet hat, vor Freude tränenreich zusammen. In seiner Bewertung meint Xavier „Dr. Ton“ Naidoo: „Toll, endlich wer, der was Deutsches singt. Ich hab gehört, dass dir ein paar Sachen nicht geglückt sind, aber mit ein bisschen Anleitung, da geht noch etwas. Ich würde es gerne mit dir versuchen“, und setzt lachend fort, „Du hast auch keine Wahl!“ Damit vollendet Cristiano de Brito das Team von Xavier Naidoo. Das Video von seinem Auftritt bei den Blind Auditions gibt es hier

Cristiano de Brito ist nun im Team von Xavier Naidoo und wird sich auf die kommenden Battles mit den anderen Teammitgliedern vorbereiten. Musik-Schlagzeile wünscht dem sympathischen Café-Besitzer und Musiker Cristiano de Brito alles Gute für die Battles und hofft, dass sein Weg in „The Voice of Germany“ noch ein langer ist – bis ins große Finale.

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Android-App Google Play Services mit 10 Milliarden Downloads
wallpaper-1019588
Zu viel Protein: So reagiert dein Körper
wallpaper-1019588
Baby-Signale: So deuten Sie, was Ihr Baby braucht
wallpaper-1019588
Richtiges Lagern im Kühlschrank: Tipps und Tricks