Cream Soda

Morgen ist auch schon Weihnachten und heute damit ein guter Zeitpunkt, ein Fazit zum diesjährigen Adventskalender von CIATÉ abzugeben. Ich hatte ja den ersten Eindruck, dass im Mini Mani Manor dieses Jahr mehr dunkle Farben enthalten wären, als im Mini Mani Month letztes Jahr. Doch das bezog sich letztlich nur auf die Dekorations-Mini Paint Pots. Letztes Jahr gab es, abgesehen von dem Lack in Standardgröße hinter Türchen 24, 14 Farben, drei Effektlacke und sechs Dekorationselemente, sowie einen Unter- und einen Überlack. Dieses Jahr waren es dagegen nur zwölf Farblacke, ebenfalls drei Effektlacke und ganze acht Dekorationen. Unglücklicherweise hatte ich von diesen zwölf Farben zudem schon vier aus dem vergangenen Jahr – mit dem Effekt, dass ich bislang keine einzige Farbe gezeigt habe.

Cream Soda (CIATÉ, Mini Mani Manor)

Cream Soda (CIATÉ, Mini Mani Manor). Farbe & Finish: Helles, pastelliges, eher kühles Grau mit Creme-Finish. CIATÉ beschreibt die Farbe als ‘subtle cream grey’. Auftrag: Befriedigend. Die dünnflüssige Textur lässt sich zwar gut verteilen, trocknet aber nicht exorbitant schnell und deckt zudem nur schlecht. Drei Schichten müssen schon aufgepinselt werden. Die Oberfläche glänzt im Anschluss zwar schön, zieht sich aber nur mangelhaft selbst glatt. Preis/Leistung: Gut. Die Farbe ist Teil des Mini Mani Manor-Adventskalenders für das Jahr 2014 und zusammen mit 23 anderen Lacken und Dekorationsprodukten für 45 Euro zu bekommen. In der regulären Größe werden die 5 ml des Mini Paint Pots auf 13,5 ml aufgestockt und kosten dann 9 Britische Pfund, also aktuell etwas mehr als 11 Euro.

Cream Soda (CIATÉ, Mini Mani Manor)

Und wieder bleibt festzustellen, dass deckende Farben einfach nicht die Stärke von CIATÉ sind. So habe ich drei, teils vier dünne Schichten Cream Soda mit einer Schicht Candy Craze (CIATÉ, Candy Cane House) überzogen und anschließend mit zwei Schichten Speed Coat (CIATÉ) versiegelt.

Candy Craze ist passend zur Topper Time! bei Jenny von Plenty of Colors einer von vier Effektlacken des limitierten Sets Candy Cane House. Das Candy Cane House aus der Adventszeit 2014 passt natürlich zu allen anderen CIATÉ ‘Häusern’, wie den Haute Houses, den Beach Houses und dem Doll House, enthält aber nur Topper, die zudem alle weihnachtlich duften sollen. Die klare Basis von Candy Craze ist voll mit hexagonalen Partikeln unterschiedlicher Größe in mattem Rot und Weiß, sowie glänzendem Grün und riecht furchtbar künstlich süß. Es gibt viele Lacke, die von sich behaupten, zu duften, doch diese hier sind es tatsächlich. Einmal lackiert, ist Candy Craze den ganzen Tag über deutlich zu riechen mit oder ohne Überlack, aber abhängig davon, wie oft man sich die Hände wäscht.

Eine Schicht Candy Craze lässt sich gut verteilen und liefert ausreichend Partikel, um die Nägel zu dekorieren. Wer Wert auf eine gleichmäßige Farbverteilung oder auf die großen weißen und roten Hexes legt, der muss unter Umständen fischen gehen. Große grüne Hexglitzer gibt es leider nicht. Die Oberfläche wird durch die großen Hexes uneben und erfordert zusätzlich eine Schicht Überlack.

Cream Soda (CIATÉ, Mini Mani Manor)

Since I have not participated in the Topper Time! hosted by Jenny from Plenty of Colors this month, I am going to showcase a very special top coat today. I used three to four coats of Cream Soda (CIATÉ, Mini Mani Manor) as my base. Although I like this wearable light grey with creme finish, it is lacking opacity… again. I can’t escape the feeling, that CIATÉ is not first class when it comes to opaque light colours. On the other hand, CIATÉ is selling a lot of fascinating nail art, including some great top coats. Candy Craze (CIATÉ, Candy Cane House) is one of those, containing a lot of white, red and green hexagonal particles in different sizes. Unfortunately, this top coat is scented… Really! In fact, once this polish is applied, a sweet synthetic stench will linger around you for a very long time… irrespective of the two coats of Speed Coat (CIATÉ) I used but depending on how often you wash your hands.