Cranberry-Streusel-Kuchen

Auf dem Markt gab es frische Cranberries und da ER ein riesen Fan von Cranberries ist, mussten die natürlich mit. Kaum zuhause ging natürlich die Überlegungen los, was ich nun damit anfangen soll...
Ein kurzer Blick ins Internet und schon war ein Rezept für ein Streuselkuchen bei crumbs and chaos gefunden.
Ich hatte mich soweit ans Rezept gehalten, lediglich Milch durch Buttermilch ersetzt, da noch ein Rest vorhanden war und noch mit Vanille ergänzt. Im Rezept steht, dass man die Cranberries hacken soll. Die kleinen hatte ich ganz gelassen, aber die platzen dann mit einem kleinen Knall auf und schießen Streusel durch den Backofen ^^ Also wirklich alles hacken, halbieren oder wie auch immer zerkleinern!
Der Kuchen hat uns sehr gut geschmeckt, vorallem dem Cranberry-Fan. Wer keine frischen Cranberries bekommt, kann auch zu getrockneten greifen. Die dann am besten mit Apfel- oder Orangensaft kurz aufkochen und ziehen lassen, damit sie sich etwas vollsaugen und weicher werden.
Und ein Wort -oder zwei, drei- zu diesem Teller möchte ich noch verlieren. Sieht er nicht tollt aus?
Den hatte ich mir zusammen mit noch einem weiteren auf der Kulinart in Frankfurt gekauft. Sie sind mir sofort ins Auge gestochen und haben es mir total angetan. Bettina Brandt von Shosholoza stellte auf der Messe einige Ihrer Stücke aus, die Sie aus Afrika geliefert bekommt. Alles wird vor Ort hergestellt. Die Unternehmen schaffe faire Arbeitsplätze und die ländliche Bevölkerung wird ebenfalls unterstützt. Ein Blick Klick lohnt sich, schaut mal vorbei :)
Cranberry-Streusel-Kuchen
Cranberry-Streusel-Kuchen

Zutaten für den Teig:
150 gr Cranberries, frisch
90 gr Zucker, braun

350 gr Weizenmehl, Typ 405
1 TL Backpulver
Prise
Salz

50 gr Butter, weich
1 TL Vanilleextrakt
1 Ei
80 ml (Butter-) Milch
  

Zutaten für die Streusel:

30 gr Weizenmehl
1 TL Zimt
25 gr Zucker, braun
30 gr Butter, weich
Zubereitung:
Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und
eine Springform mit Ø 26cm oder eine Kastenform (Browniepan) 23x23cm einfetten (meine Form hat 28 x 18 x 4 cm). Die Cranberries hacken - alle!, in eine Schüssel geben und mit 20 gr vom Zucker verrühren.
Für den Teig nun Milch mit Ei, Vanille und Butter verrühren, dann Mehl, Backpulver, Salz und die restlichen 70 gr Zucker zufügen und verrühren. Den Teig in der Form verteilen und die Cranberries darüber geben.
Alle Zutaten für die Streusel miteinander vermengen/kneten und über die Cranberries streuseln.
Den Kuchen in den Ofen geben und für etwa 25 min. backen, Stäbchenprobe machen. Dann herausnehmen und abkühlen lassen. Wer möchte kann noch etwas Puderzucker oder Zitronenguss darüber geben.
Cranberry-Streusel-Kuchen
Lasst es Euch schmecken!
Cranberry-Streusel-Kuchen
Hinweis: Links zu Onlineshops oder kommerziellen Webseiten sind ausschließlich Empfehlungen die ich nach bestem Wissen und Gewissen gebe, für die ich aber keine Gegenleistung erhalte. Ausgenommen hiervon sind Affiliate-Links zu Amazon!


wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10+: So sieht das kommende Flaggschiff-Smartphone aus
wallpaper-1019588
Knurrhahn mit Kohlrabi
wallpaper-1019588
Forelle in ihrem Sud
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Sternenhimmel über Mariazell
wallpaper-1019588
17 Zimmerpflanzen für wenig Licht
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Andi Fins
wallpaper-1019588
Kingdom Defense: The War of Empires – Premium, I Monster-Pro und 10 weitere App-Deals (Ersparnis: 16,08 EUR)
wallpaper-1019588
Slowthai: Der Junge von draußen